Willkommen Die 20 neuesten Beiträge im Forum
Fadensuche     Suche
Kennkarte ändern     Häufig gestellte Fragen   zu anderen Nutzern  kostenlose Anmeldung   Anfang  verabschieden
Jemandem diese Seite senden! Druckvoransicht zeigen
Forum > Rechtschreibforum
Es gehört nicht hierher, aber dennoch ... 2
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >
Verfasser
Leitthema    Dieser Faden ist 10 Seiten lang:    1   2  3  4 · 7  8  9  10  Post New Thread     Post A Reply
Sigmar Salzburg
12.05.2017 15.24
Diesen Beitrag ansteuern
Unsere Rechtsextremisten

Helmut-Schmidt-Devotionalien in der Helmut-Schmidt-Universität entfernt

An der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg sei ein Foto abgehängt worden, das Schmidt in Wehrmachtsuniform zeige, berichtete der „Focus“ am Freitag vorab aus seiner neuen Ausgabe unter Berufung auf Bundeswehrkreise.

Hintergrund ist eine per E-Mail ergangene Anweisung an Soldaten infolge des Skandals um rechtsextreme Vorfälle bei der Bundeswehr. Darin werden die Offiziere dem Bericht zufolge angewiesen, alle „Symbole der NS-Zeit, ... welche mit einer Sympathie/Verehrung der Wehrmacht in Verbindung gebracht werden könnten“, umgehend aus den Diensträumen zu entfernen.

Im Zweiten Weltkrieg gehörte Helmut Schmidt der Wehrmacht an. Von 1974 bis 1982 war er Bundeskanzler. welt.de 12.5.2017

Am Ort der Hinweis: „Dieses Bild ist auf dieser Wohnebene leider nicht verfügbar, da es Helmut Schmidt als Offizier in Uniform zeigt. Das Aufzeigen einer Gemeinsamkeit zwischen dem Namensgeber dieser Universität und den studierenden Offizieren und Offiziersanwärtern ist hier unerwünscht. Das tut uns leid.“ welt.de 12.5.2017
Das wurde aber auch Zeit. Die 1982 und 2013 bekannt gewordenen Hinweise waren offensichtlich nicht ernst genommen worden.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
08.05.2017 16.51
Diesen Beitrag ansteuern
Wahl in Frankreich

Die Wahl ging mit 66:34 für Macron aus. Damit hält Le Pen schon eine verfassungsübliche Eindrittel-Sperrminorität bei wichtigen Fragen. Das müßte eine Minorisierungspolitik gegen die autochthone Bevölkerung zumindest moralisch ausschließen. Macrons Sieg ist aber fragwürdig:

15 Prozent der Frauen haben vermutlich für Macron gestimmt, weil er das unausgesprochene Tabu einer Verbindung mit einer viel älteren Ehefrau durchbrochen hat. Meine Frau meint, sie hätte ihn deswegen auch gewählt.

15 Prozent migrationshintergründige Wähler haben gewiß gegen Le Pen gestimmt, weil sie meinen, mindestens soviel Anspruch auf Frankreich zu haben, wie die Gallier, die schon seit drei Jahrtausenden dort wohnen.

15 Prozent der linken Franzosen werden Macron aus rein ideologischen (z.B. „antirassistischen“, „antifaschistischen“) Gründen gewählt haben.

Es bleiben also nur 21 ehrliche Prozente, die Macron als neoliberalen Bänker und Globalisierer gewählt haben. Damit sieht die Wahl schon ganz anders aus.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
02.05.2017 12.21
Diesen Beitrag ansteuern
CDU-Urgestein Willy Wimmer:

„Frau Dr. Merkel schafft selbst die Fluchtursachen, die sie vorgibt, bekämpfen zu lassen“

Von Gastautor Willy Wimmer 2. May 2017 Aktualisiert: 2. Mai 2017 13:49

Der 1. Mai hatte in den Nachrichten von „DeutschlandRadio“ schon morgens um 8 Uhr eine faustdicke Überraschung parat. Danach hatte die Bundeskanzlerin bei ihrem Besuch in diesen Tagen in Saudi Arabien eine Übereinkunft mit der dortigen Regierung erzielt, die es in sich hat.

Angeblich stimmte sie mit der saudischen Regierung überein, jene syrischen Kräfte in Deutschland als Soldaten mittels der Bundeswehr ausbilden zu lassen, die in Syrien gegen die legitime Regierung kämpfen und die dort die gigantische syrische Flüchtlingsbewegung maßgeblich verursacht haben.

Frau Dr. Merkel schafft demnach selbst die Fluchtursachen, die sie vorgibt bekämpfen zu lassen. Verantwortungsloser ist deutsche Politik noch nie gestaltet worden...

epochtimes.de 2.5.2017

Mögliche Erklärung?

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
01.05.2017 09.01
Diesen Beitrag ansteuern
Wendemanöver

Björn Höcke (AfD) forderte am 17.1. eine 180-Grad-Wende in der nationalen Erinnerungskultur, also Erinnerung an 1200 Jahre deutscher Geschichte statt nur 12 Jahre Nazizeit und wurde als „Nazi“ verleumdet – u.a. von SPD-Oppermann. Jetzt bereitet wahlbedingt die CDU-SPD-Regierung tatsächlich eine ähnlich hochgradige Wende vor:

Auf zur nationalen 180 Grad-Wende: Freiwillige vor!

Von Henryk M.Broder. Nur mal zur Auffrischung des Kurzzeitgedächtnisses, liebe Volksgenossinnen und Volksgenossen: Ende August 2015, also vor nicht einmal zwei Jahren, sagte die Kanzlerin, die „Bewältigung des Flüchtlingproblems“ sei „eine nationale Aufgabe, die jeden angeht“, bzw. „eine große, nationale Herausforderung“. Hier. Jetzt sucht die Bundesregierung nach „Freiwilligen“, die helfen sollen, die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber durchzuführen. Dafür sei eine „nationale Kraftanstrengung“ vonnöten. Hier. Lustig, nicht wahr? Wie schnell sich die nationalen Prioritäten ändern...

achgut.com 30.4.2017

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
11.04.2017 07.21
Diesen Beitrag ansteuern
GUTMENSCHLAND

„Die BBC habe bei einer Untersuchung ... herausgefunden, dass Deutschland das beliebteste Land der Welt sei.“ guetsel.de

WAS ERHÄLTST DU, WENN DU ILLEGAL OHNE ODER MIT FALSCHEN PAPIEREN FOLGENDE GRENZEN ÜBERQUERST?

USA (vor Trump): Haftstrafe, Abschiebung ggf. Schusswaffengebrauch
Australien: Haftstrafe, Internierung
Afghanistan: Erschießung
China: mind. 10 Jahre Haft
Saudi Arabien: lebenslange Inhaftierung mögl., Auspeitschung mögl.
Venezuela: Verurteilung als Spion
Großbritannien: Haftstrafe (bis 10 Jahre), Ausweisung, Geldstrafe

Deutschland: Du erhältst:
- Freie Unterkunft, Verpflegung, freies W-LAN
- Taschengeld, Sozialhilfe, Kindergeld
- Kostenlose medizinische Versorgung
- Neue Ausweispapiere (nach Deinen Angaben)
- Kostenlose Sprachkurse (aber nicht verpflichtend)
- usw.

(unbek. Verfasser) Siehe auch dies.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
06.04.2017 15.49
Diesen Beitrag ansteuern
Wieder die bösen Deutschen

Nervengift Sarin
Tödliche Entwicklung aus Deutschland
Deutsche Forscher haben das Nervengift Sarin einst erdacht. Seit Jahren ist es verboten – doch Terroristen und Despoten setzen es immer wieder ein. Kam es nun auch im syrischen Chan Schaichun zum Einsatz?


[Ziemlich am Ende steht, daß die Deutschen damit (merkwürdigerweise) keine Menschen umbringen wollten:]

Ende der dreißiger Jahre entwickelten deutsche Chemiker die Phosphonsäureester, ursprünglich auf der Suche nach einem Insektenvernichtungsmittel.

spiegel.de 5.4.2017

Der tölpelhafte Assad, der (angeblich) die Giftgaseinsätze befiehlt, wählt dafür seltsamerweise immer den für ihn ungünstigsten Zeitpunkt: Die Überschreitung der „roten Linie“ Obamas, um den direkten Krieg auf sich zu ziehen und jetzt, nach den militärischen und diplomatischen Erfolgen, als Trump den syrischen Machthaber gerade dulden wollte. Doch die deutschen Einheitsmedien wissen, was sie zu schreiben haben.

Nachtrag 8.4.17
altern-Inform‏ @altern_inform 6. Apr.
Die wahren Verbrecher sitzen in den Schreibtischen der #Bild Nichts ist bewiesen, aber das Schmierblatt behauptet als ob.

... und Merkel reagiert wie gewohnt.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
04.04.2017 11.03
Diesen Beitrag ansteuern
Opfer 1. und 2. Klasse

Nach Explosion in St. Petersburg – Brandenburger Tor wird nicht in Russland-Farben angestrahlt

Nach der Explosion einer Bombe in der U-Bahn in St. Petersburg ist die Anteilnahme groß. [14 Tote] Das Brandenburger Tor wird allerdings nicht in den Farben Russlands angestrahlt. Die Begründung: Die russische Metropole ist keine Partnerstadt Berlins.

Weil unklar war, wann das Brandenburger Tor beleuchtet wird – und wann nicht, hatte die Senatskanzlei einen Leitfaden ausgearbeitet. „Der Regierende Bürgermeister hat die Entscheidung getroffen, dass nur infolge eines Terroraktes in einer Partnerstadt das Brandenburger Tor angestrahlt wird“, teilte ein Sprecher der Senatskanzlei auf Anfrage von rbb|24 noch Ende März mit.

Das traf auf Paris, Brüssel, Istanbul und London, nicht aber auf Jerusalem [4 Tote] und Orlando zu. Dort verwies der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) auf „besondere Beziehungen“ und entschied anders als nun bei St. Petersburg. Im Gegensatz zu Berlin hat man sich in einigen anderen Städten dazu entschieden, nach Terroranschlägen zentrale Wahrzeichen nicht mehr anzuleuchten.

rbb-online.de 3.4.2017

Die Anstrahlerei erzeugt eher ein festliches Gefühl. Aber: Gleichheit für alle Opfer – auch für die Nato-Opfer in Mossul und die „nicht unschuldigen“ Opfer von Dresden 1945.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
20.03.2017 03.16
Diesen Beitrag ansteuern
Facebook begrüßt seine Nutzer:

Heute ist Frühlingsanfang!
Ab morgen werden die Tage wieder länger. Genieße die milde Jahreszeit!


Leider völlig falsch. Die Tage sind seit dem 21. Dezember schon länger geworden.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
11.03.2017 16.54
Diesen Beitrag ansteuern
Audimax der Uni Lüneburg

Libeskinds schräges Luftschloss
Der kühne Entwurf ist Wirklichkeit geworden: Die Universität Lüneburg hat ein neues Gebäude des Stararchitekten Libeskind eröffnet. Kritiker hielten das Prestigeprojekt lange nicht für finanzierbar.

Die Baukosten lagen am Ende bei um die 100 Millionen Euro. Ursprünglich waren sie auf knapp 58 Millionen beziffert worden... Der Modellrechnung des Rechnungshofes zufolge hätte ein zweckmäßiger Neubau auch für rund 31 Millionen Euro entstehen können.
spiegel.de 11.3.2017

Vor fünf Jahren hatte ich die Planung hier mit einem modernen Panzerkreuzer verglichen und die schiefen Fenster mit einem grotesk ausgeschnittenen Halloween-Kürbis. Vermutlich wird man in einigen Jahrzehnten über diese Willkür-Ästhetik genauso lächeln wie über die Nierentische der fünfziger Jahre. Dafür wurden die Baukosten auf mehr als das Dreifache des Nötigen gesteigert. Aber wenn etwas politisch gewollt ist ... Auch die weitgehende innere Zerstörung des Militärgeschichtlichen Museums in Dresden geht auf eine Panzerkreuzer-Idee zurück.

Da fällt mir ein Gespräch über einen anderen Architekten ein, nach einem Blick in dessen Pläne: „Der ist ja verrückt geworden!“ und eine Kollegin aus seinem Stab entgegnete: „Ja weil er so verrückt ist, kommen die Kunden in Scharen.“

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
27.02.2017 15.54
Diesen Beitrag ansteuern
Politischer Rosenmontag

Ich war gerade beim Zahnarzt. Er wollte mir nebenher etwas über den FC Bayern München erzählen... „Hab kein Interesse an Fußball und auch kein Fernsehen!“ „Sie haben recht, man sollte das einschränken. – Jetzt wird den ganzen Tag gegen Trump gehetzt.“ „... und diese Volksverdummung soll ich mit inzwischen 960 Euro subventionieren!“

Helau und Alaaf – die Rosenmontagszüge rollen
WDR Nachrichten-
... Düsseldorfer Wagenbauer Jacques Tilly im WDR. „Trump ist natürlich eine Karikatur an sich und damit ein Göttergeschenk für Karikaturisten“ wdr.de 27.2.17
Das linke Spießbürgertum „gegen Rechts“ feiert Orgien und Tilly macht einfallsbemüht mit. Seine geniale Merkel-Karikatur von 2003 ist Geschichte. Damals hielt er Merkel noch für „rechts“. Im letzten Monat verteidigte er sie aber schon gegen die AfD: „Merkel ist – so deren Lesart – eine Kanzlerdiktatorin.“

Auch für Tilly ist das Trump-Bashing Pflicht. Der Präsident hat bisher kaum etwas zustande gebracht, und doch wird er schon als arschfickender Vergewaltiger der „Freiheit“ dargestellt – die ihm auf dem nächsten Wagen den Kopf abschlägt (eine Umkehrung des „aufsehenerregenden“ Spiegeltitels, worauf die Redaktion auch noch stolz ist).

Dagegen sind die wirklichen IS-Morde keine Erwähnung wert. Stattdessen wird die linke Lieblingsgleichung dargestellt: Auf der gleichen mörderischen Stufe wie die IS-Kopfabschneider stehen die Gegner der islamischen Invasion – bei Tilly allerdings zu nützlichen Idioten herabgestuft, die durch ihren (natürlich völlig grundlosen) Islamhaß dem „Islamischen Staat“ den Weg bereiten. Setzen, Tilly – sechs! Schade, seine kirchenkritischen Karikaturen waren treffender.


Nachtrag 2.3.17: Die Kommentare beim GBS-nahen Pressedienst sind teilweise auch bissig und treffend: „Diese Wagen, wie auch die völlig kritiklose Berichterstattung hier im HPD – das hat schon fast BILD-Niveau.“ 1.3.17

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
06.02.2017 10.10
Diesen Beitrag ansteuern
Neo-narzistische Wahrnehmungsstörung, sieht überall Nazis:

SPD-Vize Ralf Stegner (57) zog am Sonntagabend über den Kurznachrichtendienst Twitter über Facebook-Chefin Sheryl Sandberg (47) her – mit einem Geschmacklos-Tweet. Er verglich die Geschäftsführerin von Facebook mit der mutmaßlichen NSU-Terroristin Beate Zschäpe!

Ein Foto der neben US-Vizepräsident Mike Pence sitzenden Sandberg kommentierte Stegner mit den Worten: „Und ich dachte Frau Tschzäpe sei in U-Haft“.

► Offenbar erkannte er die aus einer jüdischen Familie kommende Facebook-Chefin, die das Unternehmen weltweit zusammen mit Mark Zuckerberg (32) nach außen vertritt, gar nicht.

bild.de 5.2.2017

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
03.01.2017 21.38
Diesen Beitrag ansteuern
Unsere Lügen- und Lückenmedien

Ist diese Meldung in unseren „Qualitätsmedien“ irgendwo schon einmal aufgetaucht, und sei es, um sie zu widerlegen? Schließlich soll der Fall ja auch vor der UNO vorgetragen worden sein:

Jubel in Aleppo über die Befreiung

Diese Befreiung allerdings ist für den Islamischen Staat (IS), die Al-Nusra-Front und die zahlreichen anderen extremistischen Gruppen ein schwerer, offen erkennbarer Rückschlag. Allerdings gibt es dort noch weitere, von den westlichen Staatsmedien nach Möglichkeit vertuschte, Kampfgefährten, für welche die Räumung des Ostteils der Stadt eine gelinde Katastrophe darstellt.

Es geht darum, dass russische Spezialeinheiten, die in die schon leeren Viertel von Ost-Aleppo einrückten, rätselhafte Funksignale auffingen. Als sie die Sache verfolgten, stießen sie auf einen perfekt getarnten und versteckten, riesigen Bunker, dem, als er geöffnet war, 130 Offiziere und Geheimdienstmänner entstiegen, die meisten aus Nato-Ländern, andere aus Israel, Saudi-Arabien und den anderen Golfstaaten. Insgesamt waren Militärs aus 22 Ländern dort, darunter auch aus Deutschland. Den Leuten war es soweit nicht schlecht gegangen, der Bunker enthielt Lebensmittel für mindestens ein Jahr und war mit leistungsfähigen Systemen ausgerüstet, die für Frischluft sorgten.

preussische-allgemeine.de 2.1.2017 (Dass-Deutsch erst seit 2009)
Wir hatten dies schon als Kurzmeldung der chinaorientierten Epoc Times entnommen. Google News zeigt sie nur noch bei RT Deutsch an. – Nebenbei: Das Völkerrecht unterscheidet nicht nach Regierungsformen angegriffener Länder. Erhellend auch dies.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
21.12.2016 11.01
Diesen Beitrag ansteuern
Noch von „unseren“ Nachrichtendiensten unterschlagen:

Am Montag gab der ständige Vertreter Syriens vor den UN, Baschar al-Dschafari, vor dem UN-Sicherheitsrat die vollständige Namensliste der Militärs, die sich in Ost-Aleppo gemeinsam mit den Terroristen [gemäßigte Rebellen] versteckt hatten, bekannt. Die Geheimdienst-Offiziere die Dschafari nannte, stammen aus den USA, Israel, Saudi-Arabien, Katar, Jordanien und der Türkei.
epochtimes.de 20.12.2016

Siehe auch dies.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
16.12.2016 18.35
Diesen Beitrag ansteuern
Hätte Merkels Leyen-Wehrmacht rechtzeitig ...

... mit eingreifen dürfen, dann wäre das hier nicht passiert:

Zum Abschluss des EU-Gipfels in Brüssel hat Angela Merkel Russland und Iran vorgeworfen, für Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung in Aleppo verantwortlich zu sein. – spiegel.de 16.12.16

Die Anschuldigungen der Hilfsorganisation Syrische Weißhelme sind gravierend: Seit Juli sollen bei russischen Luftangriffen auf Aleppo 1207 Zivilisten umgekommen sein, darunter 380 Kinder. – spiegel.de 16.12.16

Die Opfer in der Zivilbevölkerung sind somit ca. 0,06 Prozent der Einwohner Aleppos. In Dresden waren es 1945 mindestens 4 Prozent, vor allem Frauen und Kinder. Putin war also noch zurückhaltend bei der „Befreiung“.

Auf den NachDenkSeiten bringt Albrecht Müller (SPD) eine Untersuchung der einseitig parteilichen Berichte unserer Medien, allen voran „Spiegel online“ und die Zwangsgebührensender. Dazu seine Anmerkungen zu den Un/Wörtern „Lügenpresse“ und „postfaktisch“.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
10.11.2016 08.32
Diesen Beitrag ansteuern
Merkels vergifteter Glückwunsch

Für Angela Merkel (62, CDU) ist Trumps Wahl ein Albtraum!

Gestern musste die Kanzlerin ihm gratulieren. Und tat es kühl wie selten: Der Wahlkampf sei eine „schwer erträgliche Konfrontation“ gewesen.


Und im Glückwunsch-Statement klang sie, als wollte sie Trump gleich zum Start ermahnen: „Deutschland und Amerika sind durch Werte verbunden: Demokratie, Freiheit, Respekt vor dem Recht und der Würde des Menschen, unabhängig von Herkunft, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung oder politischer Einstellung. Auf der Basis dieser Werte möchte ich Ihnen eine enge Zusammenarbeit persönlich wie auch der Regierungen unserer Länder anbieten.“

BILD.de 10.11.2016

2003 reiste Frau Merkel noch in die USA, um ihre Kanzlerinnen-Kompetenz durch Unterstützung von George W. Bushs rechtswidrigem Angriffskrieg gegen den Irak zu beweisen – im Widerspruch zum damaligen Bundeskanzler Schröder. Die Entstehung des „Islamischen Staats“ und die Flüchtlingswelle sind bekanntlich die Folgen. Trump will solche Abenteuer nicht wiederholen. Welch eine Überheblichkeit in Merkels vergiftetem Glückwunsch!

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Alle Zeiten sind MEZ    Dieser Faden ist 10 Seiten lang:    1   2  3  4 · 7  8  9  10  Neuen Faden beginnen     antworten
Gehe zum Forum:
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >

Benutzungs-Regeln:
Wer kann im Forum lesen? Jeder Gast / jeder angemeldete Nutzer.
Wer kann ein neues Leitthema oder eine Antwort eintragen? Jeder angemeldete, eingewählte Nutzer.
Einträge können von ihrem Verfasser geändert oder auch gelöscht werden.
HTML-Kennungen beim Eintragen erlaubt? AN. Schnuten erlaubt? AN. vB-Kennungen erlaubt? AN. Bilder-Einbindung mit [IMG] erlaubt? AN.

Maßnahmen der Verwaltung:
Leitthema öffnen / schließen
Leitthema umziehen lassen
Leitthema löschen
Leitthema ändern

Herausgeber · Schreiben Sie uns · Forum

Technik von: vBulletin, Version 1.1.4 ©Jelsoft Enterprises Ltd. 2000. Rechtschreibung.com – Nachrichten zur Rechtschreibfrage