Willkommen Die 20 neuesten Beiträge im Forum
Fadensuche     Suche
Kennkarte ändern     Häufig gestellte Fragen   zu anderen Nutzern  kostenlose Anmeldung   Anfang  verabschieden
Jemandem diese Seite senden! Druckvoransicht zeigen
Forum > Beispielsammlung über Sinn und Unsinn
GKS 4
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >
Verfasser
Leitthema    Dieser Faden ist 21 Seiten lang:    1   2  3  4 · 10 · 18  19  20  21  Post New Thread     Post A Reply
Sigmar Salzburg
04.07.2018 05.38
Diesen Beitrag ansteuern
Krampf mit „Geflüchteten“ und mit der „Reform“

Bewährt schrieb man „heute abend“ und „morgen früh“ – „abend“, weil als Wortart undefinierbar. Die krampfhafte Suche nach Reform„bedarf“ führte die „Reformer“ zur Gallmannschen Großschreibung „heute Abend“ und „morgen Früh“, letzteres wurde aber wegen der Lächerlichkeit kaum angenommen:

20.03 Uhr: Wie die Bild-Zeitung online berichtet, will sich Ungarns Premier Victor Orbán noch heute Abend oder morgen früh mit Österreichs Kanzler Sebastian Kurz besprechen, um ein gemeinsames Vorgehen zu orchestrieren.
Auch der gegen die „Leid tuenden“-Trennschreibreformer verwendete Eisenbergsche Zusammenschreibtrick („leidtun“) war hier trotz „zurzeit“ nicht anwendbar, denn „heuteabend“ wäre noch befremdlicher. Die Folge war wie in der „Flüchtlings“politik:
15.53 Uhr: Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) sieht den Asyl-Kompromiss der Union sehr kritisch ... „ man könnte es auf die einfache Formel bringen: Der Berg kreißte und gebar eine Maus“...
merkur.de 4.7.2018
Zur Rechtschreib„reform“ der nichtsnutzigen Kultusminister paßt: „Der Berg kreißte und gebar eine gräuliche Maus“.... Vor allem die Sozis in ihrem Reformeifer hatten Marx‘ Maxime in den Wind geschlagen:

„Ganz verwerflich ist eine ‚Volkserziehung durch den Staat‘...
Vielmehr sind Regierung und Kirche gleichermaßen von jedem Einfluß auf die Schule auszuschließen.
(1875)

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
03.07.2018 07.21
Diesen Beitrag ansteuern
Kindesmißbrauch, Schülermißbrauch

„Wir machten einen Ausflug, ... Es war ja ein netter Onkel...“, erzählt Harald Glööckler.... „Ich musste seinen Penis anfassen.“ Der noch sehr junge Harald Glööckler sei „wie erstarrt“ gewesen, habe gedacht: „Das fühlt sich furchtbar an.“ ... „Gott sei Dank kam dann von Weitem ein Traktor in unsere Richtung gefahren, sodass nichts mehr passiert ist.“ ...

t-online.de 3.7.2018

Der adverbiale Zusatz „von weitem“, hier in der närrischen, den Lesefluß störenden Gallmann-Großschreibung, wurde wohl noch nie als Substantiv empfunden. Obwohl die unter Mißbrauch der Schüler durchgesetzte „Reform“ die Wahlfreiheit läßt, meinen die Journalisten, ihre Reformunterwürfigkeit hervorkehren zu müssen.

Zu Glööckler siehe dies. Witzig ist auch, daß die „natürliche“ Abweichung der Geschlechterzuneigung neuerdings sogar in den Schulen bejubelt werden soll, eine gleich „natürliche“ nach Lebensalter aber verdammt.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
25.06.2018 04.35
Diesen Beitrag ansteuern
Sie stört am Meisten beim Superlativ:

Die vor allem vom Reformer Gallmann durchgepreßte Großschreibung schon bei Verdacht auf Substantiv, der die gescheiterten Kleinschreiber offenbar aus Rachsucht zugestimmt haben, hat zur Folge, daß die noch aufrechterhaltene Kleinschreibung des deutschen Superlativs kaum noch verteidigt werden kann. Im rechten Blog PI-News schreibt ein Anonymus mit dem bezeichnenden Pseudonym „SYNTAXERROR“:

Amerika als Vorbild für Freiheit und Demokratie
Global gesehen, scheint die amerikanische Demokratie sowieso am Ehesten immun gegen faschistische Infekte zu sein, vielleicht gerade deshalb, weil die Amis historisch niemand zur Demokratie zwang...
Die Frage, was eine allgemeine Definition von Faschismus wäre, lässt sich meiner Meinung nach am Besten beantworten, wenn man, im Kontrast dazu, sich zuerst Gedanken darüber macht, was Freiheit ist und wie sie wirkt.
pi-news.net 24.6.2018
Der übermäßige Gebrauch des Kampfwortes „faschistisch“ auf der Seite der faschistoiden Linken wäre eine eigene Untersuchung wert.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
20.06.2018 08.56
Diesen Beitrag ansteuern
Die Ersten des Staates ...

Das System Erdoğan
Niemand lacht in seiner Gegenwart ...
[... auch wir nur von ferne über die dusselige Gallmann-Großschreibung!]

Der türkische Präsident Erdogan ist im Zenit seiner Macht – und doch fürchtet er, bei der Wahl am Sonntag alles zu verlieren. In seinem Palast bereiten die Ersten ihre Flucht vor...
spiegel.de 15.6.2018

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
15.06.2018 16.49
Diesen Beitrag ansteuern
Die saudumme Großschreibung sogar bei Rückbezug ...

... auf ein vorangegangenes Wort nimmt überhand:

Wenn es später mal heißt: Welcher AfD-Politiker hat mit seinen Reden im Bundestag maßgeblichen Anteil daran, dass Angela Merkel im Zuge ihrer desaströsen Flüchtlingspolitik zurücktreten musste, dann wird sein Name wohl als Erster [Name] genannt – Dr. Gottfried Curio. pi 15.6.18
Aber es gibt eben Wichtigeres zu verteidigen als die gute deutsche Rechtschreibung. So sitzen wir zwischen allen Stühlen.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
05.06.2018 06.41
Diesen Beitrag ansteuern
Beliebigkeitsschreibung – Beliebigkeitsurteile

Google News • heute:

US-Gericht: Keine Torte für Schwule: Bäcker bekommt Recht
ZDFheute • heute

Urteil des Obersten Gerichtshofes: Bäcker verweigerte Torte für schwules Paar – und bekommt recht
SPIEGEL ONLINE • heute
Bei Spiegel Online geht es aber weiter:
Der Oberste Gerichtshof der USA hat einem Bäcker Recht gegeben, der einem schwulen Ehepaar aus religiösen Gründen keine Hochzeitstorte backen wollte... [aber:]
Gericht in Nordirland: Bäcker verweigert Kuchen für Homo-Ehe und wird verurteilt (24.10.2016)

spiegel.de 4.56.2018
Leserbrief (mit daß!):
helisara, 20:39 Uhr 36.
In Deutschland wird sogar akzeptiert, daß ein Moslem sich aus Glaubensgründen weigert, Frauen die Hand zu geben. [spiegel.de] Die Lehrerin wurde sogar gezwungen, den Mann um Entschuldigung zu bitten.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
23.05.2018 06.07
Diesen Beitrag ansteuern
Die bewährte Groß- und Kleinschreibung erleichtert die Orientierung im Satz

... war aber für die Kleinschreibideologen der Hauptantrieb zur Rechtschreib„reform“. Nachdem sie damit nicht durchkamen, rächten sie sich, indem nun adverbiale Wendungen wie „im allgemeinen“, die gleichrangig für „meistens“ o.ä. stehen, „bei Verdacht auf Substantiv“ großgeschrieben werden sollen. Das Untergeordnete wird optisch zum Wichtigsten im Satz aufgeblasen, wie ich gerade beim Nachschlagen einer Physikvorlesung fand:

Postulat 1. Zu einem Teilchen (Massepunkt) gehört eine eindeutige, quadratisch integrable, im Allgemeinen komplexe Wellenfunktion ψ(x,t).

Man postuliert dann eine weitere, ebenfalls eindeutige, quadratisch integrable, im Allgemeinen komplexe Wellenfunktion ϕ(p,t) ...

Quantenmechanische Operatoren kommutieren im Allgemeinen nicht.

Zudem sind quantenmechanische Operatoren linear, erfüllen das Distributiv- und Assoziativgesetz, er[f]üllen im Allgemeinen das Kommutativgesetz nicht und besitzen reelle Erwartungswerte. [Messerwartungswerte!]

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
15.05.2018 15.00
Diesen Beitrag ansteuern
Immerhin nicht „als Erster“

Putin fährt als erster über die Krim-Brücke

Er setzte sich selbst an das Steuer eines Lastwagens:
Die umstrittene Brücke über die Meerenge von Kertsch verbindet das russische Kernland mit dem beliebten Urlaubsziel Krim, denn Russland hat keinen direkten Landweg dorthin...

Moskau hatte sich die Krim nach einem umstrittenen Referendum im März 2014 einverleibt. Die Regierung in Kiew und der Westen sprechen von einer völkerrechtswidrigen Annexion ...

spiegel.de 15.5.2018

Rußland hat noch weniger einen direkten Landweg nach Ostpreußen und Königsberg (heute umbenannt nach dem Mörderfunktionär Kalinin). Aber wer wagt es noch, hier von einer völkerrechtswidrigen Annexion zu sprechen, obwohl diese ohne Volksabstimmung und mit Vertreibung der Bevölkerung durchgesetzt wurde?

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
02.05.2018 07.59
Diesen Beitrag ansteuern
Schönheit der Mathematik – Häßlichkeit der Reformschreibung

Bei Spiegel Online ein Gespräch mit einem Mathematiker über die Schönheit der Mathematik, dazu begleitend einige Dummheiten der neuen Groß- und Kleinschreibung bei Wikipedia – Hervorhebung des Nicht-Substantiellen, Kategorienfehler und Ehrabschneidung:

Unabhängig (und Galois nicht bekannt) hatte Niels Henrik Abel bewiesen, dass eine allgemeine polynomiale Gleichung von höherem Grad als 4 im Allgemeinen [= meistens] nicht durch Radikale aufgelöst werden kann.

Zu einer mathematischen Struktur auftretende Bijektionen haben oft eigene Namen wie Isomorphismus, Diffeomorphismus, Homöomorphismus, Spiegelung oder Ähnliches [zu ergänzen „Gedöns“].

Im Gegensatz dazu findet man ein klares Muster im Kettenbruch der eulerschen Zahl e ...[= „Eulersche Zahl“, Eigenname, nicht „Zahl in eulerscher Manier“]

Noch einige Gedanken zum Artikel: Die Logik der Mathematik beruht auf einfachsten Grundgesetzen der Natur, z.B. daß Materie sich gegenseitig ausschließt (Pauli). Sie macht Gesetzmäßigkeiten sichtbar, die Grundlage der Natur sind, z.B. Satz des Pythagoras, und nutzlose Gesetzmäßigkeiten, die nirgendwo im All Bedeutung haben oder verwirklicht sind, z.B daß es endlos viele Primzahlen gibt. Die Mathematik ist ein Produkt der menschlichen geistigen Evolution oder besser Involution (Verwicklung), wie das Leben ein Produkt einer organischen Verwicklung von Materie ist. Noch nicht entdeckte mathematische Sätze, sofern sie keine Bedeutung für die Natur haben, sind tatsächlich noch inexistent. Sie sind nicht einmal Schatten in Platons Ideenwelt.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
02.05.2018 06.10
Diesen Beitrag ansteuern
Neue Großschreibeverwirrung: Nicht mehr Grün genug?

Ist Tübingens OB Boris Palmer zu Rechts für die Grünen?
Stimmen Sie ab!
Bewegen Sie den Avatar, um Ihre Meinung zu sagen.

swp.de 27.4.2018

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
27.04.2018 14.11
Diesen Beitrag ansteuern
Die große Moschee von Rom

... Am 21. Juni 1995 wurde sie eingeweiht. Die Architekten Paolo Portoghesi, Vittorio Gigliotti und Sami Mousawi leiteten die mehr als 20 Jahre dauernden Bauarbeiten, die von König Feysal aus Saudi Arabien finanziert wurden... Das Minarett ist das Einzige auf der Welt, das keine Lautsprecher hat, um die Gläubigen zum Gebet zu rufen, und während der Bauphase wurde entschieden, dass das Minarett keinesfalls die Peterskuppel an Höhe übertreffen darf.
visitlazio.com/de

Die unsinnige Großschreibung des unbestimmten Zahlworts trotz zu denkender Ergänzung durch das voraufgehende Subjekt ist eine Folge der „erleichternden“ Quasi-Reformregel „Groß bei Verdacht auf Substantiv“.

Zum Inhalt: Schon 1995 wußte man, daß der Bau in Sichtweite des Vatikans nur mit Zustimmung des inzwischen „heiligen“ Papstes Johannes Paul II. erfolgen konnte. Er vollbrachte damit das für die Heiligsprechung nötige „Wunder“, solche Danaer- oder besser Arabergeschenke für das Abendlandland akzeptabel zu machen, um sie zusätzlich gegen die Atheisten in Stellung zu bringen. Wer jedoch anderswo keinen Papst im Hintergrund hat, muß nun wehrlos den Indoktrinationssingsang des Mu‘ezzin per Lautsprecher über sich ergehen lassen.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
13.04.2018 08.15
Diesen Beitrag ansteuern
Morbus gallmannii

Kurz vor dem Zusammenstoß legte sich der Mann mit dem Kind längs zwischen die Schienen. Der Lokführer bremste, konnte aber nicht verhindern, dass der Zug noch einige Meter über die Beiden hinwegrollte. Zeugen hielten den unverletzten 23-Jährigen anschließend bis zum Eintreffen der Polizei fest... Der kleine Junge kam mit Schürfwunden ins Krankenhaus. Die Familie wurde von Seelsorgern betreut.
focus.de 13.4.2018

Siehe auch dies. – Apropos Seelsorger: Sind „Gottes“ Wege wieder unerforschlich?

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
10.04.2018 18.19
Diesen Beitrag ansteuern
Reformmäßig hündisch hundsche Regeln geschrieben

Wer beachtet schon hundsche Regeln? Ich nicht, dachte ich vor aufgeschlagenem Buche – bis ich auf den Titel des Werkes blickte:

Duden Chemie, Duden Paetec Schulbuchverlag 2005.

Es handelte sich also um die bekannten Hundschen Regeln der Quantenphysik in der „leichter lern- und lesbaren“ Reformschreibung.

Diese den Namen doch gebührlicher hervorhebende Schreibung findet Google 10400mal – fast ausnahmslos in groß, sogar bei Wikipedia. Für die Krampfschreibung
Hund’sche Regel gibt es nur 414 Funde. Natürlich wimmelt es im Buch auch von so genanntenund aufwändigen Vorkommnissen, weil die neue ss-Schreibung allein ja nicht die „Reformbedürftigkeit“ der traditionellen Rechtschreibung demonstrieren kann. Aber eins ist nach den Neuregeln bestimmt falsch:

„Dalton bestimmte als erster die Masse von Atomen.“

Der fast hundertjährige Friedrich Hund hatte übrigens kurz vor seinem Tod 1997 auf einer Tagung die „jungen“ Spunde wie Carl Friedrich von Weizsäcker noch gewarnt, philosophische Schlüsse aus den Quantentheoremen zu ziehen: „Es ist noch zu früh!“

Ansonsten ist es nie zu spät, zur anständigen traditionellen Rechtschreibung zurückzukehren.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
25.03.2018 08.34
Diesen Beitrag ansteuern
„Flüchtlinge“ – bald kommen die nächsten, ...

... aber auch das sind nicht unsere Nächsten!

Demonstrationen in Kandel : Eine Stadt in Geiselhaft

Die pfälzische Stadt ist zum Schauplatz von Aufmärschen von Rechtspopulisten und Gegendemonstrationen geworden. Auf der Strecke bleiben die Bewohner...

„Nach der letzten Demonstranten ist Kandel aufgewacht“, sagt Dietmar Muscheid, Vorsitzender des DGB Rheinland-Pfalz/Saarland. Da habe die Stadt ihre passive Haltung aufgegeben – angesichts der großen Zahl rechter Demonstranten. Etwa 4000 waren es, und 500 Gegendemonstranten. Dieses Mal wurden gleich drei Veranstaltungen angemeldet: Neben „Kandel ist überall“ der AfD-Politikerin Baum, demonstrieren auch „Wir sind Kandel“, das überparteiliche Aktionsbündnis, und die Kurfürstlich Kurpfälzische Antifa unter dem Motto „Rassismus ist kein Grund für Partys“...

[Bild „Unser Rheinland-Pfalz ist BUNT“]
Da kommen die Nächsten. Demonstranten für ein weltoffenes Kandel sammeln sich.

faz.net 24.3.2018
Komisch, immer wenn ich weltoffen höre, fallen mir die Rufe der Straßenjungs meiner Kindheit ein:
„Du hast den Arsch offen!“


In Flensburg demonstriert niemand, das Altparteienpack ist's zufrieden und alle Fragen bleiben offen.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
17.03.2018 02.09
Diesen Beitrag ansteuern
Alberne Reformgroßschreibung – ungleiche Parallele

Macchiavelli
Um sein Ziel zu erreichen, sollte ein Fürst vor allem danach streben, von seinen Untertanen gefürchtet zu werden. Zwar sei es auch wünschenswert, geliebt zu werden, sagt der italienische Staatsphilosoph. Doch beides vertrage sich nicht miteinander, und Ersteres sei nun mal sicherer. Keinesfalls hat Machiavelli damit der Tyrannenherrschaft das Wort geredet.

buecher-wiki.de

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Alle Zeiten sind MEZ    Dieser Faden ist 21 Seiten lang:    1   2  3  4 · 10 · 18  19  20  21  Neuen Faden beginnen     antworten
Gehe zum Forum:
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >

Benutzungs-Regeln:
Wer kann im Forum lesen? Jeder Gast / jeder angemeldete Nutzer.
Wer kann ein neues Leitthema oder eine Antwort eintragen? Jeder angemeldete, eingewählte Nutzer.
Einträge können von ihrem Verfasser geändert oder auch gelöscht werden.
HTML-Kennungen beim Eintragen erlaubt? AN. Schnuten erlaubt? AN. vB-Kennungen erlaubt? AN. Bilder-Einbindung mit [IMG] erlaubt? AN.

Maßnahmen der Verwaltung:
Leitthema öffnen / schließen
Leitthema umziehen lassen
Leitthema löschen
Leitthema ändern

Herausgeber · Schreiben Sie uns · Forum

Technik von: vBulletin, Version 1.1.4 ©Jelsoft Enterprises Ltd. 2000. Rechtschreibung.com – Nachrichten zur Rechtschreibfrage