Willkommen Die 20 neuesten Beiträge im Forum
Fadensuche     Suche
Kennkarte ändern     Häufig gestellte Fragen   zu anderen Nutzern  kostenlose Anmeldung   Anfang  verabschieden
Jemandem diese Seite senden! Druckvoransicht zeigen
Forum > Zeitungen, Rundfunk, Fernsehen
Lügen- und Lückenpresse
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >
Verfasser
Leitthema    Post New Thread     Post A Reply
Sigmar Salzburg
22.04.2017 06.36
Diesen Beitrag ansteuern
Die AfD ist an allem schuld!

Parteitag der AfD versetzt die Stadt in den Ausnahmezustand
welt.de21.4.2017

Kölner Geschäfte schließen Samstag wegen AfD-Parteitag
welt.de 18.4.2017

Spiegel online:
AfD-Parteitag in Köln:
Polizei warnt vor Ausschreitungen


Geändert in:
Sicherheit bei AfD-Parteitag in Köln
Polizei macht sich „große Sorgen“


http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-parteitag-in-koeln-polizei-warnt-vor-ausschreitungen-a-1144066.html

Beigegeben: Plan mit Sammelpunkten der Bürgerkrieger und Marschrouten. (Damit Hochzeitspaare auf Weg zur Trauung diese umgehen können!)

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
23.03.2017 06.22
Diesen Beitrag ansteuern
BILD ist schnell ...

... und immer aktuell:
Über den erfolglosen Helfer des tödlich getroffenen Polizisten:

Politiker Tobias Ellwood
Der tragische Held vom London-Terror

23.03.2017 – 02:37 Uhr
Unter dem Bericht werden wechselnd weitere Meldungen anklickbar eingeblendet:
Australier wollte Frau beeindrucken
ER wurde wegen IHR fast vom Krokodil gefressen

21.03.2017 – 21:02 Uhr
Fußball ist auch immer wichtig:
Siegtor gegen Lyon im Video
Draxler hält Paris im Titelrennen

20.03.2017 – 10:38 Uhr
Aber dann – groß mit Bild:
AfD-Chefin Frauke Petry (40)
Firma weg! Scheidung!

19.03.2016 – 23:48
Der breit ausgewalzte Bericht über Petry ist ein Jahr alt; der Anlaß: Ihr Ex-Ehemann, ein Pastor, hatte am 8. März 2016 seine 15 Prozent Beteiligung an ihrer ehemaligen Firma verkauft. – Damit will BILD auch heute noch der Friede-Springer-Freundin Merkel einen Denunziationsdienst leisten.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
16.03.2017 07.12
Diesen Beitrag ansteuern
Warum nicht: Großer Sieg, Wilders wurde Zweiter!

Die Berichterstattung der Zeitungen von heute ähnelt dem Witz aus den Zeiten der Sowjetpropaganda: Bei einer Olympiade treten ein sowjetischer und ein US-amerikanischer Läufer gegeneinander an. Der Amerikaner gewinnt, und die kommunistischen Zeitungen melden: „Großer Sieg für den Sozialismus. Sowjetischer Läufer wurde Zweiter, der amerikanische nur Vorletzter.“

Rechtspopulist Wilders holt nur 13 Prozent
t-online.de – vor 11 Minuten

Rechtspopulist Wilders holt nur 13 Prozent
Süddeutsche.de-vor 1 Stunde

EU atmet auf: Rechtspopulist Wilders holt nur 13 Prozent
Handelsblatt-vor 57 Minuten

Niederlande Rechtspopulist Wilders holt nur 13 Prozent
Straubinger Tagblatt-vor 1 Stunde

Wilders „Partei für die Freiheit“ wird zweitstärkste Kraft – Regierungschef Rutte verliert über 5 Prozent
Zuerst!-vor 1 Stunde

Danke, Holland!
BILD-vor 6 Stunden


Kein Titel, daß der „Sieger“ auch nur 21 Prozent abgekriegt hat.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
10.03.2017 14.14
Diesen Beitrag ansteuern
Wiederholte Lügen werden schließlich als wahr angesehen

Nicolaus Fest 10. März 2017
Frühstück in Bayern, Fundstück aus der Chiemgau-Zeitung: Der erste Satz im Artikel zur AfD eine glatte Lüge, rechts daneben ein Beispiel für „Ideen anderer Kulturen“. Fällt den Redakteuren eigentlich gar nichts mehr auf...?

AfD fordert Minus-Zuwanderung
Petry fordert Ausbürgerung krimineller Migranten – Problem Rente
Berlin – Die AfD will Deutschland soweit wie möglich von Menschen und Ideen aus anderen Kulturen abschotten...


AFGHANISTAN
Taliban steinigen Frau

Die islamistischen Taliban haben in der afghanischen Provinz Badachschan eine Frau wegen einer unerlaubten Liebesbeziehung zu Tode gesteinigt. Das sagte die Leiterin der Abteilung für Frauenangelegenheiten der Provinz, Sufnun Natik. Der Mann sei ausgepeitscht worden.
Treffend von Fest erkannt! Unschön ist, daß er als AfD-Neueinsteiger gegen Björn Höcke giftet – aus verständlichem Ärger. Aber trotzdem muß klar sein: Höcke hat nichts Falsches gesagt. Er hat nur nicht die 50jährige pawlowsche Dressur der Bürger einkalkuliert, die es Lügenpresse und linken Demagogen ermöglicht, konservativ Denkende als Nazis zu denunzieren. Aber Höcke hat ja nun Vorsicht und Zurückhaltung gelobt:
Björn Höcke 8. März 2017·
Aus aktuellem Anlass: Das nun vom Wall Street Journal veröffentlichte Interview habe ich unmittelbar im Anschluß an die Dresdener Rede geführt. Die Tatsache, daß diese Geschichte jetzt nach Wochen aufgewärmt wird, spricht für ihren Kampagnencharakter. Und der Eindruck, daß ich nicht von geschichtspolitischen Reden lassen kann, ist daher falsch. Seit der Dresdener Rede habe ich mich nicht mehr zu geschichtspolitischen Themen geäußert und werde das in Zukunft auch nicht mehr tun [...]

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
08.03.2017 21.05
Diesen Beitrag ansteuern
Wieviel ist Trump von wem besessen?

Wie viel Assad steckt in Donald Trump?
bento.de 6.2.2017

Wie viel Putin steckt in Trump?
spiegel.de 4.3.2017

Vor allem ist wohl die Spiegel/bento-Redaktion besessen von einer „Legion“ unsauberer Geister.
Jesus würde sie in eine Schweineherde fahren lassen, damit sie sich ins Meer stürzen! (Mk. 5.1)

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
16.02.2017 06.17
Diesen Beitrag ansteuern
Die AfD ist mit dem Wort „Mut zur Wahrheit“ angetreten.

Jetzt will sie Björn Höcke ausschließen, obwohl er nichts als die Wahrheit gesagt hat – nur weil die AfD-Führung Angst vor der Lügenpresse und den linken Demagogen hat, die legitime Wahrheiten als Nazi-Gesinnung darstellen und damit die Bürger gegen die AfD aufhetzen.

Die Deutsche Presse-Agentur verbreitete die Lüge, Höcke habe Kritik am Holocaust-Gedenken geübt, der SPD-Demagoge Oppermann nannte ihn „Nazi“, der in der SPD als „Arschloch mit Fliege“ bekannte Ralf Stegner forderte „Null Einfluss für Nazipack!“

Höcke mag taktisch unklug gehandelt haben. Aber sollen Wahrheiten aus Opportunismus ständig unterdrückt und verschwiegen werden?

Traurig ist auch die Rolle des Zentralrats der Juden. Obwohl seine Sinne doch durch die einstige Hetze der Nazi-Stürmer-Presse geschärft sein sollten, stimmt er ungehemmt in das Nazi- und Antisemitismusgeschrei der Linksdemagogen mit ein – blind gegen den judenfeindlichen Islamismus, den die AfD verhindern helfen will.

Die Linken betreiben Sprachumfälschung: Durch die ständige Anwendung des Wortes „Nazi“ für Nicht-Linke soll aus der Bezeichnung für Parteigänger des Massenmörders Hitler eine normale Bezeichnung für rechte Patrioten werden – natürlich mit dem mörderischen Beigeschmack. Dieser „übliche Sprachgebrauch“ wirkt im Osten schon verfälschend in Beleidigungprozesse hinein.

Die deutsche Presse mutierte 1998 zur Lügenpresse, als sie drei Monate nach dem Volksentscheid gegen die Rechtschreib„reform“ im Komplott mit den herrschenden Versagerregierungen die Zwangsmissionierung der Bevölkerung beschloß und den Kulturbruch in der deutschen Sprache erpreßte – gegründet auf die Lüge von den „Erleichterungen“ für Wenigschreiber. Ihr Ansehensverlust ist wohlverdient.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
11.02.2017 16.57
Diesen Beitrag ansteuern
BILD – nur ein Beispiel für die Lügenpresse

Linkspolitiker und Lügenpresse legen falsch Zeugnis ab über Björn Höcke und seine Rede v. 17.1.2017. BILD sitzt diesmal mit breitem Hintern in einem Boot mit Linken und Linksrechten, anders als 1968:



Höckes Aussagen mögen taktisch unklug sein und linken Demagogen zuviel Angriffsflächen bieten, falsch sind sie nicht. (Zitate: BILD 18.1.17 – Rot=BILD-LÜGE):

Höcke, AfD-Landeschef in Thüringen, schockierte am Dienstagabend mit seiner Nazi-Rede vor Partei-Anhängern. Tenor: Man müsse die Geschichte des Nationalsozialismus neu schreiben.
Eine Lüge! Höcke kritisiert die Reduzierung der deutschen Geschichte auf die 12 Nazi-Jahre.
„Diese lächerliche Bewältigungspolitik lähmt uns. Wir brauchen eine erinnerungspolitische Wende um 180 Grad“, rief er. Damit würde in Zukunft statt den Juden und anderen Verfolgten des NS-Regimes nur den deutschen Opfern des Zweiten Weltkriegs gedacht.
Das ist eine üble Verleumdung. Gleich nach dem schon von Rudolf Augstein gebrauchten Begriff „Denkmal der Schande“ hat Höcke unzweideutig ausgesprochen, daß er sich mehr Erinnerungen an die positiven Leistungen der Deutschen in der Kulturgeschichte wünscht (sicher seit dem Jahr 843).
► Die Bombardierung Dresdens im Zweiten Weltkrieg durch die Alliierten sei ein „vergleichbares Kriegsverbrechen“ wie die Atombombenabwürfe in Japan auf Hiroshima und Nagasaki.
In den Opferzahlen und Zerstörungen sind Dresden und Nagasaki vergleichbar, wenn man die Spätfolgen nicht rechnet.
Ziel der Bombardierungen sei es gewesen, „uns unsere kollektive Identität zu rauben“.
Da die Alliierten den Kulturwert der Barockstadt kannten, liegt der Gedanke nahe. Eher sollte aber wohl die Schockwirkung der Zerstörung und des Massenmords die Kapitulation erzwingen (Moral Bombing).
► „Die Deutschen sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in seine Hauptstadt pflanzt“, sagte der AfD-Mann verächtlich über das Holocaust-Mahnmal im Zentrum von Berlin.
„Verächtlich“ ist BILD-Phantasie. Gleichwohl zementiert das wenig künstlerische Werk als quasireligiöses Symbol die ewige Erbschuld aller Deutschen.
► „Bis heute sind wir nicht in der Lage, unsere eigenen Opfer (des Zweiten Weltkriegs, Anm. der Red.) zu betrauern“, sagte er.

► Die historische Rede des Ex-Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker zum 40. Jahrestag des Kriegsendes (8. Mai 1985) nannte er eine „Rede gegen das eigene Volk“. Ebenso sei auch die berühmte „Ruck“-Rede von Roman Herzog (1997) „gegen das eigene Volk“ gerichtet.
Weizsäcker hat den 8. Mai 1945 erstmals nach kommunistischer Sprachregelung „Tag der Befreiung“ genannt. Das trifft nur für die Naziverfolgten zu. Für die übrigen Deutschen war es ein „Zusammenbruch“. Vielleicht war es die „Befreiung“ von Illusionen, vor allem aber die „Befreiung“ von einem Viertel des Staatsgebiets, die „Befreiung“ für 12 Millionen von ihrer angestammten Heimat, die „Befreiung“ noch von Millionen von ihrem Leben, die „Befreiung“ von unermeßlichen Werten und Kulturgütern und schließlich die „Befreiung“ großer Teile des Volkes von ihrer Selbstachtung – bis heute andauernd, Hebel für die Migrationsindustrie. Es ist die Frage, wie man solch eine „Befreiung“ feiern kann.
► „Unsere einst hochgeschätzte Kultur“ drohe unterzugehen, sagte Höcke. Die AfD sei dagegen „die letzte friedliche Chance für unser Vaterland“.
Mancherorts sind die Schulklassen schon mehrheitlich mit Moslems besetzt. Das zeigt die künftige Macht dieser religiösen Ideologie. Im Gegensatz zum Nazi-Parteiprogramm ist darin die Todeswürdigkeit von Andersdenkenden und Juden schriftlich festgehalten als ewiggültiges Wort „Gottes“. Daher steht es tatsächlich schlecht um die Zukunft Deutschlands. Die linken Demagogen aber tun das, was sie anderen vorwerfen – sie hetzen:
Reaktionen auf die Höcke-Rede
► SPD-Vize Ralf Stegner sprach auf Twitter von einer „Hetz-Rede” und forderte: „Null Einfluss für das Neonazipack!”.
►„Björn Höcke spricht die Sprache der NSDAP“, sagte SPD-Generalsekretärin Katarina Barley.

bild.de 18.1.2017
Und Sigmar Gabriel holte für seine Denunziationen auch noch seinen Nazi-Vater aus der Gruft.

Bearb. 12.2.17

Nachtrag: bild.de 13.2.2017
Ausschlussverfahren – AfD will Höcke aus Partei werfen
Kein Rückgrat, die Leute: Höcke wird Unrecht getan, wie oben nachgewiesen!
Falschspielender Zentralrat: Duldet Josef Augsteins (richtigen) Satz seit 20 Jahren!

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
10.02.2017 22.42
Diesen Beitrag ansteuern
Drastische Focus-Arschkriecher

Münster
Stadtverwaltung setzt Zeichen
Tausende demonstrieren gegen AfD-Empfang – drastische Warnung an Hotel-Angestellte

[...]
„Der ganze Bau wird brennen“
Gegen Beschäftigte des Hotels soll es sogar eine Todesdrohung gegeben haben. Den Mitarbeitern am Empfang sei gesagt worden, sie sollten auf keinen Fall am 22. und 23. April in dem Hotel arbeiten, weil „der ganze Bau brennen wird“, sagte der Vorsitzende des Gesamtbetriebsrats, Thomas Klein.

focus.de 10.2.2017

Ganz sicher kätte bei einer rechten Demonstration dick in der Überschrift „Brand- und Morddrohungen gegen Hotel-Angestellte“ gestanden!

11.2. Gestern abend schon an die Seite gerückt, ist der drastische Teil heute morgen ganz verschwunden.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
23.01.2017 15.55
Diesen Beitrag ansteuern
Unwort des Jahres 2014: „Lügenpresse“

Wird das Wort des Jahres 2017 auch „Lügenpresse“?

Adorján F. Kovács hat die Rede von Björn Höcke genau analysiert und nichts Beanstandenswertes oder gar Nazistisches darin gefunden. Aber:

„Eine alternative Partei ist daher immer in der Zwickmühle. ... schweigen, um keine Angriffsfläche zu bieten, oder reden und Missverständnisse provozieren?“
Diesmal jedoch sind es bewußte Verdrehungen. Die daher zu Recht so genannte Lügenpresse verhindert, daß wahre Aussagen und legitime Meinungen frei geäußert werden können, weil sie als Nazi-Gedankengut denunziert werden: Der demagogische Erfolg ist, daß 61 Prozent der indoktrinierten Befragten den Ausschluß Höckes aus der AfD fordern, obwohl die wenigsten seine Rede kennen oder verstanden haben.

Heute titelt die BILD:
„Nach Höckes Nazi-Rede“.
Zuvor setzte die Morgenpost Goebbels und Höcke im Bild nebeneinander „Er ist wieder da!“. Der Berliner Kurier ähnlich: Gleicher Text neben Höcke mit Hitlerbärtchen. Eindeutig Volksverhetzung!

Aber alle sorgen sich: Putin könnte die Bundestagswahl beeinflussen!

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
22.12.2016 09.02
Diesen Beitrag ansteuern
Lügen- und Lückenpresse

Unter Anderem?

Spiegel online suggeriert: Protest gegen Merkels Politik ist „nazi“:

Unter dem Motto „Grenzen dicht machen“ hatte die NPD in der Nähe des Breitscheidplatzes zu einer Demonstration aufgerufen, zu der nach Polizeiangaben rund 130 Menschen kamen. Ihnen standen rund 800 Menschen entgegen, die mit roten Herzen und Plakaten mit der Aufschrift „Keine Nazis, nirgends. Keine Islamisten, nirgends“ gegen den Aufzug protestierten...
Im Regierungsviertel folgten nach Angaben der Polizei rund 200 Menschen am Abend einem Aufruf für „Mehr Sicherheit für Deutschland“, zu dem unter anderem AfD-Mitglieder eingeladen hatten...
spiegel.de 21.12.2016 22:15
BILD bejubelt Demo mit Herz:
BILD Verifizierter Account ‏@BILD
Berlin am Tag 2 nach dem Terror: Demo mit Herz mit Abstand stärker vertreten als Demo gegen Merkel. BILD.de
Ein ehemaliger CDU-Mann diagnostiziert:
Dr. Maximilian Krah (Initiator http://www.cdu-austritt.de):
Dr. Maximilian Krah ‏@KrahMax
Dr. Maximilian Krah hat BILD retweetet
Eine Gesellschaft, die nach einem Terroranschlag Herzchen nach oben hält, zeigt damit, dass sie untergehen will.
... und die Versager und Deutschlandabschaffer fordern jetzt Solidarität:
Ralf Stegner ‏@Ralf_Stegner 20. Dez.
Cem Özdemir hat Recht: Es ist Frage des Anstandes, dass demokratische Kräfte jetzt zusammenrücken.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Alle Zeiten sind MEZ    Neuen Faden beginnen     antworten
Gehe zum Forum:
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >

Benutzungs-Regeln:
Wer kann im Forum lesen? Jeder Gast / jeder angemeldete Nutzer.
Wer kann ein neues Leitthema oder eine Antwort eintragen? Jeder angemeldete, eingewählte Nutzer.
Einträge können von ihrem Verfasser geändert oder auch gelöscht werden.
HTML-Kennungen beim Eintragen erlaubt? AN. Schnuten erlaubt? AN. vB-Kennungen erlaubt? AN. Bilder-Einbindung mit [IMG] erlaubt? AN.

Maßnahmen der Verwaltung:
Leitthema öffnen / schließen
Leitthema umziehen lassen
Leitthema löschen
Leitthema ändern

Herausgeber · Schreiben Sie uns · Forum

Technik von: vBulletin, Version 1.1.4 ©Jelsoft Enterprises Ltd. 2000. Rechtschreibung.com – Nachrichten zur Rechtschreibfrage