Willkommen Die 20 neuesten Beiträge im Forum
Fadensuche     Suche
Kennkarte ändern     Häufig gestellte Fragen   zu anderen Nutzern  kostenlose Anmeldung   Anfang  verabschieden
Jemandem diese Seite senden! Druckvoransicht zeigen
Forum > Beispielsammlung über Sinn und Unsinn
Bei „aufwändig“ könnte ich die Wand hochgehen
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >
Verfasser
Leitthema    Dieser Faden ist 5 Seiten lang:    1   2  3  4  5  Post New Thread     Post A Reply
Sigmar Salzburg
09.08.2017 19.48
Diesen Beitrag ansteuern
Radon im Haus kann Lungenkrebs verursachen

(... und was verursacht die Rechtschreib„reform“?)

Wenn möglich sollte man Räume mit besonders hoher Konzentration meiden, um die Strahlenexposition gering zu halten. Bei sehr hohen Konzentrationen sind manchmal auch aufwändigere Sanierungsmaßnahmen erforderlich.
Am Anfang einer aufwendigen Sanierungsmaßname steht immer die Analyse des Gebäudes durch eine Fachfirma.

t-online.de 9.8.2017

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
03.07.2015 05.27
Diesen Beitrag ansteuern
„Anwändung“ neuester Technik an Kirchenwänden

Im Brandenburger Dom, der dieses Jahr sein 850-jähriges Jubiläum feiert, haben die Wissenschaftler ihre Technologie bereits erfolgreich getestet – im oberen Kreuzgang: Die dortigen Wandmalereien wurden schon im 15. Jahrhundert detailliert beschrieben, galten aber lange als verschollen. Vor einigen Jahren wurden diese kunsthistorisch bedeutenden Malereien wiederentdeckt und dann aufwändig restauriert. Mit der Hyperspektralkamera tauchten dabei Schritt für Schritt viele weitere Details auf.
(Fraunhofer Gesellschaft, 02.07.2015 – AKR)
scinexx.de 2.6.2015

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
01.05.2015 18.54
Diesen Beitrag ansteuern
Drei Sätze weiter

„Herr von Morken“ bekommt ein Gesicht
Er aß viel Fleisch, hatte eine stattliche Erscheinung und im Gegensatz zum Großteil der Bevölkerung keine Karies: In aufwändiger Arbeit haben Wissenschaftler das Gesicht des „Herrn von Morken“ rekonstruiert.
Er hatte noch alle Zähne, eine leichte Himmelfahrtsnase und eine Narbe über der Stirn: Der „Herr von Morken“ war zu Lebzeiten offenbar ein recht stattlicher Mann. Vor etwa 1400 Jahren ist er gestorben. Jetzt haben Wissenschaftler in aufwendiger Kleinarbeit sein Gesicht rekonstruiert. Die Nachbildung ist im Museum des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) in Bonn zu sehen.
t-online.de 29.4.2015

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
23.07.2014 09.24
Diesen Beitrag ansteuern
Die „Reform“ bleibt ein Störfall

Auto springt bei Aquaplaning über Wildschutzzaun
Am Mittwoch (09.07.14) ist auf der A7 bei Elfershausen (Lkr. Bad Kissingen) ein Autofahrer bei starkem Regen verunglückt. Wegen Aquaplaning kam sein Auto von der Fahrbahn ab, setzte über einen Wildschutzzaun und kam an einem Baum zum Stehen. Laut Polizeipräsidium Unterfranken war ein 56-jähriger Münchener mit seinem Geländewagen auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Hammelburg und Bad Kissingen/Oberthulba unterwegs...

Aufwändige Bergungsarbeiten
Ein Lkw-Fahrer, der das Geschehen beobachtet hatte, hatte sofort einen Notruf abgesetzt und danach Erste Hilfe geleistet...

[Leserkommentar:]

Barbara, Mittwoch, 09.Juli, 14:13 Uhr
1. wird die deutsche Sprache an die Wand gefahren?
In der deutschen Sprache gibt es Wortfamilien, z. B.: „aufwenden“, „anwenden“, „verwenden“, „umwenden“, „bewenden“, „entwenden“, „einwenden“, „zuwenden“ usw. Nur Leute, die von der deutschen Sprache keine Ahnung haben, leiten das Wort „Aufwendung“ von „Wand“ ab! Das Wort „aufwendig“ leitet sich nicht von „Wand“ ab, wie uns die „Reformer“ weismachen wollen, die in Wirklichkeit teuer bezahlte Analphabeten sind. Dies wäre unlogisch, unsinnig und unkonsequent. Die stinkfaulen Früchte der sündteueren „Schreibreform“ sind überall zu sehen! Und dieser Blödsinn der untauglichen Rechtschreibreform, der Volksverdummung und Sprachzerstörung hat über 500 Mio € gekostet.

br.de 9.7.2014

Leider kostete der rein materielle Teil der „Reform“ nachgewiesen bis 2007 mindestens das Zehnfache. Der ideelle Schaden läßt sich kaum ermitteln.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
23.10.2013 11.44
Diesen Beitrag ansteuern
Reformfolge ä-Konfusion

Patris macht sein Abitur im Bereich der Ernährungswissenschaften, arbeitet nebenbei im Studio B und in einer Fitnessbar. „Ich trainiere definitiv gesund. Ich kenne die Ernährungstabellen in- und auswändig.“
Münsterländische Volkszeitung 17.10.2013

Ibrahim Cetin ... Manche Suren des Korans kennt der ehemalige HTL-Schüler auswändig...
Vorarlberger Nachrichten 18.10.2013

... und manche Journalisten können keine Rechtschreibung mehr.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
16.08.2013 05.55
Diesen Beitrag ansteuern
Reformgreuel, auch nach 17 Jahren noch abstoßend

Vor 1700 Jahren bekämpften sich Römer und Germanen am Harzhorn. Am Rande des Schlachtfeldes legte ein Soldat ein Kettenhemd ab. "... Und es ist es ist ein ganz schön aufwändiger Akt, so ein Kettenhemd auszuziehen.“
spiegel.de 15.8.2013

[Wiki] ... entdeckten zwei Hobbyarchäologen aus Kalefeld als Sondengänger im Jahr 2000 den Fundbereich auf dem Harzhorn. Sie nahmen mehrere Fundstücke mit, wie Geschossspitzen, Achsnägel, eine Schaufelhacke und eine Hipposandale, ...

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
17.06.2011 08.24
Diesen Beitrag ansteuern
Durch die Reform gestärkte Stammschreibung

Bahnhof wird zum Zankapfel

Schließlich wurde der imposante Bau erst nach der Wende aufwändig saniert.

Mitteldeutsche Zeitung – ‎14.6.2011

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
19.03.2011 10.32
Diesen Beitrag ansteuern
Inwendig nicht?

Salzburgs Rathaus wird aufwändig saniert

Das Salzburger Rathaus stammt in seiner Substanz aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Es ist dringend sanierungsbedürftig. Nun geht die Stadtpolitik das Projekt an…

ORF.at 18.3.2011

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
09.07.2010 07.14
Diesen Beitrag ansteuern
Inwändig ...

... aufwändig auf die Wände gemalt – aber nach dem Alten Reich und seiner starren Kunst freut man sich doch aufs Neue und seinen neuen Stil, von Amarna zum Beispiel:

Aufwändig bemalt – und so gut wie leer: In der ägyptischen Totenstadt Sakkara haben ägyptische Forscher zwei prächtig verzierte Gräber freigelegt.

Kairo – Die Totenstadt Sakkara bei Kairo gehört zu den wichtigsten Begräbnisstätten des Alten Ägypten – und begeistert Archäologen immer wieder aufs Neue, obwohl dort schon seit 150 Jahren gegraben wird.

spiegel.de 8.7.2010

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
24.09.2009 18.30
Diesen Beitrag ansteuern
„Aufwändig“ – richtig, aber nicht so gemeint

Zu den von Delfs organisierten Ü 30-Partys und After Work-Clubabenden kamen auch viele Besucher aus Kiel und anderen Städten. Probleme gab es nur mit wenigen lärmempfindlichen Nachbarn, als Lösungen wurden aufwändige Akustikdämmungen eingebaut. Dafür sorgte, nach Worten von Randy Delfs, ein direkt benachbarter Erotik- und Wellness-Club für Stress, …

KN-online 24.9.09

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
13.07.2009 18.45
Diesen Beitrag ansteuern
Sex usw. – vermutlich dosiert

Sex, Religion und Konsum, wohl dosiert
Das Festival d'Avignon inszeniert aufwändig revolutionären Geist, widmet sich seinen drei Lieblingsthemen und blendet die Krise aus. Das arrivierte Publikum genießt die Verhöhnung. …
… Ticket heißt das Stück, es wird bald auch in Deutschland gespielt und war in Avignon Bestandteil des Festivals off, dem Parallelprogramm zum Festival d’Avignon. Letzteres ist eine konzeptionell durchgestaltete Abfolge recht aufwändiger Produktionen, inszeniert und gespielt von den Stars des zeitgenössischen Theaters. … Das offizielle Festival hingegen, subventioniert sowie von einem wohlhabenden Publikum getragen, ist Avantgarde.
ZEIT ONLINE 13.7.2009 – 17:54 Uhr
http://www.zeit.de/online/2009/29/avignon]
„Aufwändig“ ist schon sicheres Kennzeichen für orthographisches Reform-Spießertum.
„Wohldosiert“ ist inzwischen sogar Duden-Empfehlung.
Niemandem (außer den Adolf-Henneckes der „Reform“) fiele ein, „wohl habend“ zu schreiben.


Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
21.05.2009 19.48
Diesen Beitrag ansteuern
Der Todesschütze, der die 68er-Revolte auslöste

DIE WELT online:
Es war ein Schuss, der Deutschland veränderte. Am 2. Juni 1967, einem lauen Frühsommertag, eskalierte eine Demonstration gegen den Schah von Persien vor der Deutschen Oper in West-Berlin. Die Polizei reagierte über

Karl-Heinz Kurras soll ein Spitzel der DDR-Staatssicherheit gewesen sein. Der 1927 geborene Polizist soll sich am 26. April 1955 zur inoffiziellen Mitarbeit beim DDR-Geheimdienst verpflichtet haben, …

Das sind die brisanten Erkenntnisse, die der Aufsatz „Der 2. Juni 1967 und die Staatssicherheit“ der beiden Historiker Cornelia Jabs und Helmut Müller-Enbergs enthält. Im Rahmen einer aufwändigen Recherche in den Stasi-Unterlagen fanden die beiden Mitarbeiter der Stasi-Unterlagenbehörde Dokumente wie die eigenhändige Verpflichtungserklärung von Kurras, sein SED-Parteibuch und mehrere Beurteilungen der Arbeit des Spitzels …

WELT 21.5.09

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Christoph Kukulies
15.07.2008 13.36
Diesen Beitrag ansteuern
Überschwang

Mir fällt übrigens auch auf, daß die „Sueddeutsche“ penetrant „überschwänglich“ schreibt, während ich „aufwändig“ dort nicht mehr finde.


__________________
Christoph Kukulies

Mit Klick die Kennkarte von Christoph Kukulies ansehen    An Christoph Kukulies schreiben   Suche weitere Einträge von Christoph Kukulies        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
15.07.2008 12.49
Diesen Beitrag ansteuern
Wendigkeit?

Der „Focus“ zeichnete sich eine Zeitlang durch besondere Unterwürfigkeit in Sachen Reformschreibung aus – möglicherweise, um daraus einen geringen Vorteil gegenüber dem Konkurrenzblatt „Spiegel“ zu ziehen. Während z.B. die Telekom in ihrer Dienstanweisung das (auch nach der „Reform“) zulässige „aufwendig“ bevorzugte, sollte nach der Focus-Hausorthographie nur das reform(un)sinnige „aufwändig“ verwendet werden. Zwischen dem 21. Februar 2000 und dem 2. Juni 2004 kam in den Focus-Berichten 141mal „aufwändig“ vor, aber kein einziges Mal „aufwendig“.

Inzwischen befindet sich der „Focus“ auf dem Wege der Besserung:

14.07.2008 | ... das „Blutbad“ des Drachentöters Siegfried. Einer der berühmtesten deutschen Stummfilme, „Die Nibelungen“ von 1924, wird zurzeit aufwendig restauriert. ...
http://www.focus.de/kultur/kino_tv/die-nibelungen-stummfilm-epos-wi...

08.07.2008 | Den Platz der Republik für das Gelöbnis abzusperren sei zu aufwendig. ...


http://www.focus.de/panorama/diverses/bundeswehr-geloebnis-bezirk-m...



– geändert durch Sigmar Salzburg am 20.07.2008, 09.04 –
__________________
Sigmar Salzburg

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
11.06.2008 06.23
Diesen Beitrag ansteuern
... kurz vor der „Wände“

FKK in der DDR
[Bild]
Gut in Form: Zwei Frauen aalen sich am 5. September 1988 an der Ostsee in den letzten Sonnenstrahlen des Sommers. Während sich der DDR-Kulturminister Johannes R. Becher in den fünfziger Jahren vor provokativ zur Schau gestellten „deformierten Körpern“ fürchtete, hätte er bei diesem Anblick gegen FKK vermutlich nichts einzuwänden gehabt.

Spiegel online „Eines Tages“, gefunden 11.6.08

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Alle Zeiten sind MEZ    Dieser Faden ist 5 Seiten lang:    1   2  3  4  5  Neuen Faden beginnen     antworten
Gehe zum Forum:
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >

Benutzungs-Regeln:
Wer kann im Forum lesen? Jeder Gast / jeder angemeldete Nutzer.
Wer kann ein neues Leitthema oder eine Antwort eintragen? Jeder angemeldete, eingewählte Nutzer.
Einträge können von ihrem Verfasser geändert oder auch gelöscht werden.
HTML-Kennungen beim Eintragen erlaubt? AN. Schnuten erlaubt? AN. vB-Kennungen erlaubt? AN. Bilder-Einbindung mit [IMG] erlaubt? AN.

Maßnahmen der Verwaltung:
Leitthema öffnen / schließen
Leitthema umziehen lassen
Leitthema löschen
Leitthema ändern

Herausgeber · Schreiben Sie uns · Forum

Technik von: vBulletin, Version 1.1.4 ©Jelsoft Enterprises Ltd. 2000. Rechtschreibung.com – Nachrichten zur Rechtschreibfrage