Willkommen Die 20 neuesten Beiträge im Forum
Fadensuche     Suche
Kennkarte ändern     Häufig gestellte Fragen   zu anderen Nutzern  kostenlose Anmeldung   Anfang  verabschieden
Jemandem diese Seite senden! Druckvoransicht zeigen
Forum > Rechtschreibforum
Es gehört nicht hierher, aber dennoch ... 2
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >
Verfasser
Leitthema    Dieser Faden ist 11 Seiten lang:    1   2  3  4 · 8  9  10  11  Post New Thread     Post A Reply
Sigmar Salzburg
14.04.2018 10.37
Diesen Beitrag ansteuern
Angriff auf Syrien

Der Militärschlag sei eine Vergeltung für den Giftgaseinsatz des syrischen Regimes in Duma, an dem nun kein Zweifel mehr bestehen könne, sagte Trump in seiner Fernsehansprache. „Dies sind nicht die Taten eines Menschen. Es sind die Verbrechen eines Monsters.“ Auch Russland und Iran müssten sich dafür verantworten: „Was für eine Art Nation würde im Zusammenhang stehen wollen mit dem Massenmord an unschuldigen Männern, Frauen und Kindern?“...

Russlands Botschafter in den USA, Anatolij Antonow, drohte den USA mit Konsequenzen... „Die USA, die das größte Arsenal chemischer Waffen besitzen, haben kein moralisches Recht, andere Staaten zu verurteilen.“

spiegel.de 14.4.2018

Solange die Kriegsverbrecher G.B. Bush, Friedenspreisträger Obama, Tony Blair und Sarkozy immer noch frei herumlaufen, ist das Weltpolizeigehabe der USA, Englands und Frankreichs eine dreiste Anmaßung. Sie haben selbst durch ihre völkerrechtswidrigen Kriege und Militäreinsätze Millionen Tote verursacht, das Entstehen des IS ausgelöst, Staaten unterminiert, sie auf Jahrzehnte ins Chaos gestürzt und nie gekannte Flüchtlingströme in Bewegung gesetzt. – Natürlich „befürwortet“ unsere peinliche Bundeskanzlerin nachträglich den alliierten Raketenangriff.

Es sei noch daran erinnert, daß nach dem Giftgasangriff auf das kurdische Halabscha 1988, bei dem 5000 Menschen starben, die unmittelbare Verurteilung des Irak am Veto der USA und den Enthaltungen von Großbritannien und Frankreich scheiterte, denn damals unterstützte man Saddam Hussein noch gegen Iran.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
11.04.2018 15.43
Diesen Beitrag ansteuern
Mit wenig Gift können Interessierte einen Weltkrieg auslösen:

https://youtu.be/5qUq7fm0B20

Schon die Kriegsverbrecher W. Bush und Friedensnobelpreisträger Obama
sind hirnlos vorgegangen. Wird Merkel uns mit hineinziehen?


Vermutlich gesteuerte BILD-Lüge:
Hochexplosive Lage in der Syrien-Krise nach Giftgas-Angriffe[n] durch Bestie Assad

t-online 12.4.2018 um 12:18:23
Maas: Deutschland würde Militärschlag gegen Syrien mittragen

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
28.03.2018 09.49
Diesen Beitrag ansteuern
Magazin ZUERST! – in bewährter Rechtschreibung erscheinend:

Ägyptischer Präsidentschaftskandidat:
„Arabischer Frühling war ein amerikanisches Projekt“


Kairo. Damit wird sich der ägyptische Präsidentschaftskandidat Mussa Mustafa Mussa kaum zum Wunschkandidaten der USA gemacht haben: Mussa bezeichnete jetzt dem russischen Nachrichtenportal „Sputnik“ gegenüber den sogenannten „Arabischen Frühling“ als Plan der USA, der im Nahen Osten zu einer Katastrophe geführt habe.

Wörtlich: „Der Arabische Frühling hat die ganze Region in eine Katastrophe geführt. Es war ein großes amerikanisches Projekt, das vom Team von Condoleezza Rice (ehemalige US-Außenministerin; d. Red.*) umgesetzt wurde. Das Ziel bestand darin, die Führungen aller arabischen Länder zu stürzen, die Staaten in kleinere Staaten zu teilen und auf deren Territorien Kalifate zu gründen.“

Tatsächlich fiel Beobachtern früh die Synchronizität der Ereignisse auf – im Rahmen des „Arabischen Frühlings“ kam es ab Dezember 2010 zu Massenprotesten und Staatsstreichen in Tunesien, Ägypten und im Jemen sowie zu einer Revolution im Königreich Bahrain. Im Herbst 2011 wurde auch der libysche Machthaber Gaddafi mit massiver Unterstützung vor allem Englands und Frankreichs gestürzt und ermordet...
zuerst.de 27.3.2018

Der damalige französische Präsident Sarkozy wurde kürzlich verhaftet, weil er von Qaddhafi 50 Millionen Euro Wahlkampfhilfe erhalten haben soll. Dessen Beseitigung war somit auch ein naheliegendes Kriegsziel. Siehe auch Wesley Clark.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
22.03.2018 14.29
Diesen Beitrag ansteuern
Unsere Neandertaler-Gene

Neue Einblicke in die späte Geschichte des Neandertalers
Von: Max-Planck-Gesellschaft

Forscher am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig haben die Genome von fünf Neandertalern sequenziert, die vor 39.000 bis 47.000 Jahren lebten. Den Analysen zufolge sind diese späten Vertreter ihrer Art enger mit den Neandertalern verwandt, die Erbgut zu unseren modernen menschlichen Vorfahren beigetragen haben, als ein älterer Neandertaler aus dem Altai-Gebirge, dessen Genom die Forscher zuvor sequenziert hatten...

Obwohl vier der Neandertaler zu einer Zeit lebten, als moderne Menschen bereits in Europa angekommen waren, tragen sie erstaunlicherweise keine nachweisbaren Mengen an moderner menschlicher DNA in sich. „Es könnte sein, dass DNA größtenteils nur in einer Richtung weitergegeben wurde, vom Neandertaler hin zum modernen Menschen“, sagt Svante Pääbo, Direktor am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie.

hpd.de 22.3.2018

Also kein romantisches Techtelmechtel zwischen Neandertalerinnen und unseren Vorvätern, wie es die Zeitungsschreiber nach der ersten Entdeckung unserer zwei Prozent Neandertaler-Gene herbeiphantasiert hatten. Unsere Vorfahrinnen wurden meistens wohl vergewaltigt und durften dann in ihren Familien den entstandenen Nachwuchs austragen. Oder waren neandertalische Frauen auch Raubgut? Beim linken hpd dient die Meldung eher der Selbstversicherung: Die Menschwerdung geschah völlig „gottlos“. Deshalb hat es Rassismus früher nicht und Migration immer gegeben.

Nachtrag: Eben sehe ich:

Hatten Neandertaler folgenlosen Sex mit Menschen?
Die Techtelmechtel zwischen Neandertaler und modernem Mensch haben bis heute Spuren in unserem Erbgut hinterlassen. Aber wie war es umgekehrt?
spektrum.de 22.3.2018
Da muß doch die Antidiskriminierungsstelle eingeschaltet werden – auch wenn es sich „nur“ um Urmenschen handelt.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
16.03.2018 15.02
Diesen Beitrag ansteuern
Mord in Flensburg

Montag abend wurde, 20 Kilometer von hier, in Flensburg die 17jährige Mireille mit einem Messer ermordet. Sie wurde schon seit einigen Jahren wegen häuslicher und psychischer Schwierigkeiten vom Jugendamt betreut und hatte eine eigene Wohnung zugewiesen bekommen.

Ihr Mörder ist allem Anschein nach ein „minderjähriger“ unbegleiteter „Flüchtling“ aus Afghanistan, inzwischen angeblich 18 Jahre alt, dessen Asylgesuch abgelehnt war und der längst hätte abgeschoben werden müssen. Er soll mit dem großen Ansturm, den ich in Flensburg im November 2015 noch hautnah erlebte, nach Deutschland gekommen sein.

Dort wurde er wohl von den Aktivisten von „Refugees Welcome Flensburg“ in Empfang genommen. Teil der „Willkommenskultur“ war sicher auch die Anbahnung von Kontakten zur einheimischen Bevölkerung, so daß er schon kurze Zeit später bei dem damals erst 15 Jahre alten, also minderjährigen, Mädchen einziehen konnte und es nun als seinen islamgemäßen Besitz ansehen durfte, um es auch gleich seiner Religion zu unterwerfen.


„Ahmad und Mireille waren seit dem 30. Januar 2016 ein Paar. Es gab häufiger Streit. Er wollte, dass sie immer ein Kopftuch trägt und zum Islam konvertiert. Wenn sie hin und wieder ohne Kopftuch rumlief, gab es Streit.“ (BILD)

Ab wann das Jugendamt auch den „Flüchtlingsjungen“ betreute, ist nicht bekannt, jedoch machte jetzt eine Aktivistin von „Refugees Welcome Flensburg“ darauf aufmerksam.

Immer wieder erleben wir, sogar in der eigenen Familie, daß die „Willkommenskultur“ jede natürliche Vorsicht und Distanz als „Fremdenfeindlichkeit“ unterdrückt und, wie in Kandel, durch eifernde Gutmenschen geradezu zur Kuppelei ausgeweitet wird. Das scheint auch ein Teil des „historisch einzigartigen Experiments“ zu sein, das Yascha Mounk erst kürzlich in den ARD-Tagesthemen unhinterfragt gepriesen hat, das er aber auch schon im Spiegel am 26.9.2015, gleich nach Beginn der von Merkel ausgelösten Invasion, propagiert hatte.


Siehe auch ndr.de

P.S. Dazu passend gerade die Bundestagsrede von Dr. Gottfried Curio, AfD – über das fortgesetzte GroKo-Unheil und ihre Unterstützer.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
14.02.2018 09.54
Diesen Beitrag ansteuern
Academia.edu

Die Extension .edu deutet auf Urheber aus dem universitären Bereich. So hatte ich mir vor längerem bei academia.edu eine Veröffentlichung über die Interpretation der Passage in (korrupter) punischer Sprache in der Komödie „Poenulus“ von Plautus bestellt. Danach bekam ich laufend Angebote für Hebraisten. Dann schrieb man mir, mein Name sei in 158 ihrer Veröffentlichungen zitiert worden. Das nachzuprüfen war allerdings nur zahlenden Mitgliedern möglich. Es folgten nun ähnliche Aufforderungen für Einzelfälle, z.B. gestern 20:11:

Academia.edu

Dear Sigmar,

A highly cited paper published in Parasitology mentions the name „Sigmar Salzburg“.

View your Mentions
Ich kann mich nicht erinnern, über Parasitologie veröffentlicht zu haben, außer vielleicht hier.
»Offenbar versucht Academia.edu mit aggressiven Methoden seinen Nutzerbestand zu erhöhen.« (wiki).

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
21.01.2018 17.21
Diesen Beitrag ansteuern
Nachtrag zu Köln

Köln. Für die Silvesternacht plant die Stadt Köln mit einem großen Polizeiaufgebot und einer Schutzzone am Dom. Zudem sollen am 31. Dezember Armbänder mit der Aufschrift „Respekt“ verteilt werden. ...
Im Netz sorgen die Bänder für Unverständnis und Diskussion. Wie nach den Attacken vor zwei Jahren, als Reker zu einer „Armlänge Abstand“ als Schutzmaßnahme für Frauen riet...
Eine Frau kommentiert die Aktion mit den Worten: „Im Umkehrschluss heißt doch diese dümmliche Aktion, ohne Band ist man wohl Freiwild? Diese Aktion ist eine Frechheit gegenüber Frauen!“
rp-online.de 15.12.2017

(Woher kam wohl die Idee mit den Bändchen?)

Budapest: Sexmädchen von Hamburg-Mannheimer-Orgie packt aus
... Die Party sei perfekt organisiert gewesen. Mädchen mit gelben Armbändern waren nur als Hostessen anwesend, jene mit roten Bändern erfüllten sämtliche Wünsche. Die Hübschesten hätten jedoch weiße Bändchen getragen, sie seien dem Vorstand und den führenden Mitarbeitern vorbehalten gewesen.
bild.de 21.05.2011

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
07.01.2018 05.54
Diesen Beitrag ansteuern
Unbescheiden ist Trump

Er „stellt sein Licht nicht unter einen Eimer“ (neuere Bibelübersetzung):

Donald J. Trump @realDonaldTrump 04:27 – 6. Jan. 2018
....Actually, throughout my life, my two greatest assets have been mental stability and being, like, really smart. Crooked Hillary Clinton also played these cards very hard and, as everyone knows, went down in flames. I went from VERY successful businessman, to top T.V. Star.....

Donald J. Trump @realDonaldTrump 04:30 – 6. Jan. 2018
....to President of the United States (on my first try). I think that would qualify as not smart, but genius....and a very stable genius at that!
Th. Ickler bemerkt dazu:
Ganz richtig, nur die Lumpe sind bescheiden.
Dabei fallen einem aber noch ganz andere Lumpen ein.

PS: SPON übersetzt „smart“ mit „schlau“; „clever“ wäre doch neudeutsch richtiger!

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
20.12.2017 07.51
Diesen Beitrag ansteuern
Deutsches Gedenken

11. September 2001: Islamistischer Anschlag auf das World Trade Center in New York. Ehe die Amerikaner zur Besinnung kommen, hat der geschäftstüchtige EKD-Bischof Huber im fernen Berlin schon einen Trauergottesdienst organisiert.

7. Januar 2015: Anschlag von Islamisten auf die Pariser Redaktion von Charly Hebdo. 10 Menschen werden sofort erschossen, andere später. Merkel eilt zur Fake-Demo nach Paris. Die Bundesregierung organisiert in Berlin eine Trauer- und Protest-Kundgebung mit 7000 Menschen. Die herbeigenötigten Moslems können dazu nur die plagiierte Talmud-Sure beitragen: „Wer einen Menschen tötet...“ ohne die hinzugefügten Verstümmelungs- und Tötungsbefehle.

13. November 2015: Anschlag auf den Pariser Bataclan – 130 Tote. Bundeskanzlerin „Merkel verspricht den Franzosen Solidarität und setzt auf die Stärke der Nächstenliebe.“ (FAZ 16.11.2015)

19. Dezember 2016: Berlin. Der Islamist Anis Amri steuert einen LKW in den Weihnachtsmarkt. 12 Menschen kommen zu Tode, 50 werden zum Teil schwer verletzt. Die Bundeskanzlerin setzt nun auf gar nichts und läßt erst nach Wochen kondolieren. Devise: „Ganich um kümmern, dann vergeht den Terroristen die Lust zu Anschlägen.“

Gedenkfeier nach einem Jahr. Ein symbolischer „Riß“ in den Stufen der Gedächtniskirche wird mit „Gold“ gefüllt – Heilung der Wunden der Opferfamilien? Tatsächlich geht es wohl eher um die Einebnung der Kluft zu den islamischen Sozial-Gästen. „Das Mahnmal ... soll auch ein Zeichen sein für Toleranz und gegen Verbohrtheit...“ (spiegel.de) Damit kann ja nur die AfD gemeint sein.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
10.12.2017 20.47
Diesen Beitrag ansteuern
Gekaperter Volksbund

1942, vor bald 76 Jahren, erhielt meine Mutter die Nachricht, daß mein Vater am 18. Januar nach einem Gefecht nahe Kamenka bei Isjum vermißt werde. Bis heute ist keine Spur von ihm gefunden worden. Ein späteres Gutachten stellte fest, daß damals eine Temperatur von minus 40 Grad herrschte, die keine Überlebenschance bot. Mein Vater war kein Soldat, sondern Künstler und Nazigegner, ein schmächtiger Mann, „er konnte ja kaum den Tornister tragen“.

Jetzt führt der „Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge“ ein Possenspiel auf, um die AfD auszugrenzen, die einzige Partei, die sich noch um ein versöhnliches Verhältnis zu Rußland bemüht. Die JF schreibt:

Das deutsch-russische Kriegsgräberabkommen von 1992. Es sieht vor, daß sich der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Auftrag der Bundesregierung um den Erhalt und die Pflege der Gräber deutscher Gefallener in Rußland kümmert...

Der 25. Jahrestag der Unterzeichnung wird kommende Woche mit einem Festakt im Deutsch-Russischen Museum in Berlin-Karlshorst feierlich begangen...

Ausgerichtet wird der Festakt zum Jubiläum des Abkommens vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Nach Informationen der JUNGEN FREIHEIT hat die Organisationen dazu alle im Bundestag vertretenen Parteien eingeladen – bis auf die AfD-Fraktion...

Der Fraktionsvorsitzende der AfD im Bundestag, Alexander Gauland, kritisierte gegenüber der JF die Nicht-Einladung als „willkürliche Ausgrenzung“. Zuletzt hatte in der Führung des Volksbunds das große Interesse von AfD-Abgeordneten am Festakt zum Volkstrauertag im Bundestag für Wirbel gesorgt.

jungefreiheit.de 8.12.2017
Zwei Tage vorher hatte mich noch der „Volksbund“ angeschrieben:
Damit unsere Arbeit auch in Zukunft weitergehen kann, brauchen wir Menschen, denen der Frieden am Herzen liegt – wir brauchen Menschen wie Sie, die uns unterstützen! Jeder Euro, jeder Cent ist wichtig!
In einer anderen Nachrichtenquelle erfährt man, wer den Bund gekapert hat und wundert sich nicht mehr:
Rund 50 Mitglieder der AfD-Fraktion hatten ihr Kommen angekündigt. Grund genug für den Vorstand des Volksbundes, die Vertreter des Kartells um ihre Teilnahme anzubetteln. Zu den Unterzeichnern des Bettel- und Diffamierungsbriefes gehören u.a. Hartmut Tölle, Berufsfunktionär im DGB und Beisitzer im Vorstand sowie die Landessprecherin der Grünen Jugend Baden-Württemberg, Lena Christin Schwelling, Berufsfunktionäre des DGB und linksversiffte Grüne.
pi 10.12.2017

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
21.11.2017 08.51
Diesen Beitrag ansteuern
Es gehört nicht hierher ...

... – oder doch: Wenn wir es nicht begreifen und der vorherrschenden Gutmenschenmafia nicht Einhalt gebieten, wird Deutschland aufhören zu bestehen. Alle „Reformen“ im Bildungswesen werden sinnnlos geworden sein, weil es Deutsch als Muttersprache nicht mehr gibt. Am 13. November sprach BND-Chef Bruno Kahl anläßlich der Veranstaltungsreihe „Zur Zukunft der internationalen Ordnung“ der Hanns-Seidel-Stiftung:

„Die Bevölkerung Afrikas wächst derzeit um jährlich über 30 Millionen Menschen. Es ist sehr fraglich, ob die westlichen Bemühungen, Fluchtursachen zu bekämpfen, mit dieser Dynamik überhaupt Schritt halten können. Zumal ein Zusammenhang gerne übersehen wird: Selbst wenn es gelingen sollte, die wirtschaftliche Lage einzelner afrikanischer Staaten zu verbessern, wird dies vermutlich zunächst zu noch mehr Migration führen. Denn dann werden viele Personen selbst bei einem sehr begrenzten Wirtschaftswachstum zum ersten Mal überhaupt die Möglichkeit haben, die Reise nach Europa zu finanzieren... Weit über eine Milliarde Menschen werden künftig einen rationalen Migrationsgrund haben.“
bnd.bund.de 13.11.2017
Das heißt: Alle zwei Jahre könnten die autochthonen Deutschen als Folge des in Afrika aufgebauten Bevölkerungsdrucks komplett ersetzt werden. Aber linke Schwadronierer faseln davon, daß wir die Macht hätten, von uns aus dagegen anzugehen. Am 9. September 2015 sagte Gregor Gysi im Bundestag:
Wenn die Bundesregierung nicht ernsthaft beginnt, die Fluchtursachen wirksam zu bekämpfen, die Weltprobleme ernsthaft anzugehen, werden sie täglich verschärfter zu uns kommen, bis sie unbeherrschbar sind. ... Frau Bundeskanzlerin ... Warum drängen Sie nicht darauf, wirksam gegen Krieg, Hunger, Not, Elend, Armut und Rassismus vorzugehen? Das wäre doch wohl das Mindeste...
Frau Merkel könnte ja gleich damit im Zimbabwe Mugabes anfangen; die allgemeine Entwicklungshilfe verzehnfachen oder zumindest das Land grenzenlos in die EU integrieren. Vielleicht werden die letzten Deutschen während ihres Aussterbens noch einmal den Heros der Humanität, Albert Schweitzer, als weltfremden Gutmenschen erkennen. Sicherer aber ist, daß sie kurz vor ihrem Untergang den schwarzen Großen Bruder lieben werden..

(Keine Haftung für externe Links!)

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
09.11.2017 08.47
Diesen Beitrag ansteuern
Prof. Dr. Hans-Werner Sinn mahnt:

Kosten für Flüchtlinge liegen bei rund 450 Milliarden Euro

In einem Interview mit »The European« zeigt Prof. Dr. Hans-Werner [Sinn] die Vielzahl der gravierenden Fehler der jetzt abgewählten Merkel-Regierung auf. Die deutschen Atomkraftwerke wurden ohne Not abgeschaltet, die Eurorettungspolitik habe nichts als Streit gebracht und in der Flüchtlingspolitik wurde das Recht nicht nur überdehnt, es wurde schlicht und ergreifend gebrochen. Die alte Regierung habe versagt ... Die AfD, sagt Sinn, werde den anderen Parteien ordentlich Dampf machen... Vor allem die Migrationspolitik, deren Kosten von Experten mit 450 Milliarden Euro bei einer Million »Flüchtlingen« geschätzt werden, wird ein enorm wichtiges Thema sein und bleiben.
freiewelt.net 7.11.2017

Ich erinnere mich, um 1964 eine Bundestagsdebatte im Radio verfolgt zu haben, in der um einen Gesamt-Bundeshaushalt in Höhe von 60 Milliarden D-Mark gestritten wurde.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
03.11.2017 10.19
Diesen Beitrag ansteuern
Das blinde Dritte Auge

Vor zwei Jahren hatte ich hier die Meldung über einen Massenrausch in der Heide notiert: Jetzt berichtet Spiegel Online über den Prozeß gegen den Veranstalter:

Alles an diesem 4. September 2015 war ungewöhnlich, um es vorsichtig zu formulieren. Über 160 Rettungskräfte waren im Einsatz. Sie mussten 27 Teilnehmer eines Seminars versorgen, in dem es um Bewusstseinserweiterung ging... S. gesteht seine Taten zu Beginn der Verhandlung: „Ich bestätige, dass die Anklagevorwürfe zu Recht erhoben wurden“, sagt er. Er habe den 27 Teilnehmern Kapseln mit 2C-E angeboten. Eine illegale Substanz, die euphorisierend wirkt und Halluzinationen hervorrufen kann. In dem dreitägigen Seminar sei es um die Energiepunkte des Körpers gegangen, vor allem das sechste Chakra, das auch drittes Auge genannt werde, wie er erklärt... spiegel.de 2.11.2017
Wer nach C. G. Jung an Synchronizität glaubt, könnte nun eine Verbindung herstellen zur gesetzeswidrigen Grenzöffnung am gleichen Tag, mit der die Bundeskanzlerin ähnlich euphorische Bewußtseinsstörungen hervorrief und doch für viele zur Gutmenschenweltmeisterin aufstieg.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
25.08.2017 09.42
Diesen Beitrag ansteuern
Endlich!

Innenministerium verbietet Online-Plattform
Das Innenministerium hat die linksextreme Internetseite „linksunten.indymedia.org“ verboten.
• Sicherheitsbehörden gilt die Anfang 2009 gestartete Seite als einflussreichstes Medium der linksextremen Szene.
• Im Zusammenhang mit dem Verbot waren Räumlichkeiten in Freiburg durchsucht worden ...
welt.de 25.8.2017

Seit Jahren wurden dort Mordaufrufe, Details für Bombenbauer und Siegesmeldungen verbreitet – unter der besonderen Obhut von Manuela Schwesig? Die Angst der Altparteien vor den Wahlen macht es möglich, daß nach langer Schonung nun doch ein Wenig unternommen wird.

Nachtrag: Dem sonst so geschwätzigen Antifa-Sympathisanten Stegner hat es die Sprache verschlagen, aber Börn Höcke meldet aus dem linken Lager: „Ulla Jelpke, die innenpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, sieht darin eine »willkürliche Beschneidung der Meinungs- und Pressefreiheit«. Der Bundestagsabgeordnete Andrej Hunko (LINKE) würdigte die Plattform via Twitter mit den Worten: »Gegen Nazis, Identitäre, Abtreibungsgegner ist #Linksunten unverzichtbar.« Und natürlich darf unsere Katharina König-Preuss nicht fehlen: sie betont die »Relevanz der Plattform für die Zivilgesellschaft«.“

2. Nachtrag: Doch, es gab ein Stegner-Statement ...

Ralf Stegner‏@Ralf_Stegner 26. August 2017
Das ist die Merkel-Union! Tabu-Bruch in Sachsen-Anhalt: Große Teile der CDU-Fraktion stellen sich hinter AfD-Antrag
... mit Verweis auf die Huff-Post:
Tabu-Bruch in Sachsen-Anhalt:
Große Teile der CDU-Fraktion stellen sich hinter AfD-Antrag

Mit Hilfe der Christdemokraten brachten die Populisten im Landtag eine Enquete-Kommission zur Untersuchung von Linksextremismus auf den Weg.
huffingtonpost.de 25.8.2017
Die Rest-CDU in S-A soll sich nun auch noch selbst entmündigen!

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
16.08.2017 16.07
Diesen Beitrag ansteuern
G20 – Wer versprach großzügig Entschädigungen?

Katharina Apostolidis‎ 1 Std · [Facebook]

Mal ein Nachtrag zu G20 über ein schlimmes Schicksal aus Blankenese: Unsere liebe Frau Lelic (sie ist dankbar für diesen Post) aus dem Fotoshop ist seit G20 obdachlos, wohnt im Hotel, ihre Eigentumswohnung in Schnelsen ist ausgebrannt. Über einen Mülleimer, der nachts in Brand gesetzt wurde, erreichten die Flammen sie im Dachgeschoss im Tiefschlaf. Sie wachte auf, konnte gerade noch alle Familien mit Kindern im Haus warnen. Jetzt kämpft sie immer noch um Anerkennung der Haus-Schäden, der Gutachter der Gebäudeversicherung wimmelte Sie mit Minibetrag von ein paar Tausend Euro ab. Die Presse mochte über ihr Schicksal bisher nicht berichten.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Alle Zeiten sind MEZ    Dieser Faden ist 11 Seiten lang:    1   2  3  4 · 8  9  10  11  Neuen Faden beginnen     antworten
Gehe zum Forum:
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >

Benutzungs-Regeln:
Wer kann im Forum lesen? Jeder Gast / jeder angemeldete Nutzer.
Wer kann ein neues Leitthema oder eine Antwort eintragen? Jeder angemeldete, eingewählte Nutzer.
Einträge können von ihrem Verfasser geändert oder auch gelöscht werden.
HTML-Kennungen beim Eintragen erlaubt? AN. Schnuten erlaubt? AN. vB-Kennungen erlaubt? AN. Bilder-Einbindung mit [IMG] erlaubt? AN.

Maßnahmen der Verwaltung:
Leitthema öffnen / schließen
Leitthema umziehen lassen
Leitthema löschen
Leitthema ändern

Herausgeber · Schreiben Sie uns · Forum

Technik von: vBulletin, Version 1.1.4 ©Jelsoft Enterprises Ltd. 2000. Rechtschreibung.com – Nachrichten zur Rechtschreibfrage