Willkommen Die 20 neuesten Beiträge im Forum
Fadensuche     Suche
Kennkarte ändern     Häufig gestellte Fragen   zu anderen Nutzern  kostenlose Anmeldung   Anfang  verabschieden
Jemandem diese Seite senden! Druckvoransicht zeigen
Forum > Rechtschreibforum
Andere Foren
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >
Verfasser
Leitthema    Dieser Faden ist 33 Seiten lang:    1  2  3 · 10 · 20 · 30  31  32  33   Post New Thread     Post A Reply
Elke Philburn
09.02.2002 01.32
Diesen Beitrag ansteuern

Ein durchaus lesenswerter Beitrag aus dem Spiegel-Forum.

Mit Klick die Kennkarte von Elke Philburn ansehen    An Elke Philburn schreiben   Visit Elke Philburn's homepage!   Suche weitere Einträge von Elke Philburn        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Elke Philburn
28.12.2001 04.08
Diesen Beitrag ansteuern
In andere Foren nachgelesen...

http://groups.google.com/groups?q=rechtschreibreform&start=30&hl=en&as_qdr=m&rnum=38&selm=3C0FE535.AC188891%40uni-jena.de
Wens interessiert, der kann ja mal in die David Crystal: Die Cambridge Enzyklopaedie der Sprache, Campus Verlag 1995 (Ausgabe vor dem Rechtschreibverbrechen) reinschauen – dort wird unter anderem auf Seite 214 Wolfgang Mentrup, Mitglied der Kommission fuer Rechtschreibfragen und Mitarbeiter des Instituts fuer deutsche SPrache in Mannheim, zitiert mit den Ergebnissen der Arbeiten ueber die Absicht einer Rechtschreibreform, deren Ergebnisse 1993 auf eine Konferenz in Wien festgeschrieben und ab 1995 im deutschen Sprachraum in Kraft treten sollten... Auf S. 216 findet sich dann folgendes: „Was wird sich aendern? Wenden wir uns nun den konkreten Vorschlaegen zu, wie sie wohl in gewissem Umfang spaetestens ab 1995 als neue Regelungen zum ALltag gehoeren duerften, und zwar zunaechst der „gemaessigten Kleinschreibung“...“

Dass alles anders kam und nun das SUbstantiv das Mass aller DInge ist, jedes zweite Wort grossgeschrieben wird, Adjektive und Adverbien als ABleitungen von SUbstantiven statt von Verben dargestellt werden (ich sag nur aufWAENDIG wie (Auf)Wand, aber trotzdem: aufwenden. Dass Aufwand die ABleitung von aufwenden ist, interessiert nicht wirklich), finde ich traurig. Aber dennoch kann man wohl kaum sagen, dass es den Befuerwortern/Verfechtern der kleinschreibung an Bildung mangelte.

P.S. das schlimmste am Rechtschreibverbrechen sind die SInnentstellungen durch Getrenntschreibung – egal ob abstrakter oder realer Sinn. „allein stehend“, „gross geschrieben“ usw. stattdessen gibts jetzt tolle Neuagglutinationen: „zurzeit“ , „mithilfe“ (klein und zusammen!) – wollte man da einfach nur alles aendern?



http://groups.google.com/groups?selm=3c251ccf.22551225%40news.cis.dfn.de&output=gplain
Mir ist es ohnehin schleierhaft, wie man sich um die neuen Rechtschreibregeln kümmern kann. Das einzige akzeptable Ergebnis, das die damit befaßten Sprachgiganten in ihrer Alles-was-neu-ist-ist-automatisch-besser-Manie zusammengebracht haben, ist das mit den drei zusammenstoßenden Buchstaben.)



http://groups.google.com/groups?hl=en&threadm=9ujjq3%2491a3r%241%40fu-berlin.de&rnum=5&prev=/groups%3Fq%3Drechtschreibreform%26hl%3Den%26as_qdr%3Dm%26rnum%3D5%26selm%3D9ujjq3%252491a3r%25241%2540fu-berlin.de
Konnte es nicht so bleiben wie es war? Und wenn man es schon ändert, dann einheitlich? Wasn das für Müll „Nach langen Vokalen“ Und dann noch nach Doppelvokalen. Wenn ich den finde, der sich den Dreck ausgedacht hat ... War es nicht vorher herrlich einfach? Wenn es ein ss hatte und dieses nun am Ende steht, dann wirds zum ß und wenn das Doppel-S vor einem t steht würde es auch zum ß. Woher weiß ich wann ein Vokal lang ist? Ist das o in Floß länger als das u in Fluß?

Wenn dann doch nur ein winziges bißchen. Was für eine tolle Regelung. Da sieht ja auch jeder gleich, wie er es schreiben muß. Wenn das ss am Wortende steht, das sieht man und wenn es vor nem t steht auch, aber ob ein Vokal lang ist oder nicht, das sehe ich nicht. Sind wir jetzt wieder ind er ersten Klasse, wo ich mir jedes Wort vorsprechen muß? Sorry, aber Rechtschreibreform ist der letzte Dreck. verschwendete Steuergelder. Welches Land reformiert schon seine Sprache?


http://groups.google.com/groups?hl=en&threadm=9v74sb%24cl%2469%40www.fido-online.com&prev=/groups%3Fhl%3Den%26group%3Dfido7.ru.talk.deutsch
Bezueglich der Rechtschreibreform bin ich nicht so optimistisch, man kehrt zu den „alten“ Regeln nicht mehr (wie auch zu der D-Mark) zurueck. Dieses Durcheinander macht irgendwie die deutsche Sprache ueberhaupt weniger attraktiv (manchmal wird die kulturelle, soziale und psychologische Auswirkung der Schrift unterschaetzt). Die Franzoesen und die Anglo-Amerikaner sind in dieser Hinsicht vernuenftiger: Sie schreiben so, wie man vor 100 oder 200 Jahren geschrieben wurde. Fuer mich ist die Lage unter anderem deshalb besonders unangenehm, weil ich viele Woerter, die jetzt ohne scharfes S zu schreiben sind, nicht mehr erkenne, was die Lektuere schwieriger macht.



http://groups.google.com/groups?hl=en&threadm=MPG.1689c70540c09a12989ee0%40ID-30918.user.dfncis.de&prev=/groups%3Fhl%3Den%26group%3Dde.alt.talk.unmut
Noch immer kann ich mir die Ausnahmen nicht merken, die sie muehevoll konstruiert haben. Mein Unmut ueber die Reform ist auch dahingehend, dass sie es versaeumt haben, das Motto „Wenn, dann richtig“ anzuwenden. Sie ist nicht durchgaengig, geht zu viele Kompromisse ein.



http://groups.google.com/groups?q=rechtschreibreform&start=20&hl=en&as_qdr=m&rnum=21&selm=3C1C78DF.707D0DE5%40nexgo.de
Und seit der Rechtschreibreform lese ich Englisch tatsaechlich schneller als Deutsch.



http://groups.google.com/groups?q=rechtschreibreform&start=50&hl=en&as_qdr=m&rnum=55&selm=3C1942E0.9916B6C9%40ermel.org
Man muß die Rechtschreibreform nicht schlechtmachen. Sie ist schon schlecht gemacht.

Mit Klick die Kennkarte von Elke Philburn ansehen    An Elke Philburn schreiben   Visit Elke Philburn's homepage!   Suche weitere Einträge von Elke Philburn        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Elke Philburn
17.12.2001 16.22
Diesen Beitrag ansteuern

Ist schon richtig. Man hätte noch viel mehr mögliche Antworten formulieren können, um alle Eventualitäten zu berücksichtigen. Deshalb hatte ich ja auch die letzte Option „keine Antwort trifft zu“ hinzugefügt.

Davon ab: Eine Antwort wie „ich kenne die neuen Regeln gut und lehne sie ab“ würde eine weitere Option erfordern für diejenigen, die die Regeln ablehnen, obwohl sie sie nicht kennen. Und wer möchte das schon zugeben?

Mit Klick die Kennkarte von Elke Philburn ansehen    An Elke Philburn schreiben   Visit Elke Philburn's homepage!   Suche weitere Einträge von Elke Philburn        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Karsten Bolz
17.12.2001 11.53
Diesen Beitrag ansteuern
Zur Umfrage in der ZEIT

Ich habe mal bei der ZEIT reingeschaut, kann aber diese Umfrage dort nicht (mehr?) finden. Ansonsten ist diese „Umfrage“ ja auch wieder eingefärbt. Es gibt ja kein Feld, welches man ankreuzen könnte: „Ich habe mich mit den Reformregeln befaßt und lehne sie ab, weil sie unsinnig sind.“ Nein, es wird impliziert, daß, wer sich mit dem Reformwerk auseinandergesetzt hat, diesem zustimmen MUSS.

Lügen und Propaganda bei den Reformern, wo man auch hinschaut.
__________________
Karsten Bolz

Mit Klick die Kennkarte von Karsten Bolz ansehen    An Karsten Bolz schreiben   Suche weitere Einträge von Karsten Bolz        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Elke Philburn
16.12.2001 11.12
Diesen Beitrag ansteuern
Umfrage in der Zeit-Debatte

Habe mal vor einer Weile eine Umfrage in der Zeit-Debatte zum Thema Umsetzung der Rechtschreibreform gestartet. (Verlinken nicht möglich, da nur für registrierte Teilnehmer einsehbar.) 44 Teilnehmer sind natürlich keine SEHR repräsentative Stichprobe, aber zumindest läßt sich sagen, daß der Bildungsgrad deutlich oberhalb des Durchschnitts liegt. (Frühere Umfragen ergaben, daß so gut wie alle Abitur oder einen Hochschulabschluß haben.) Was deutlich wird, ist, daß nach eigener Einschätzung nur eine Minderheit die Rechtschreibregeln beherrscht und entsprechend gewillt ist sie umzusetzen.


ZEIT Debatte Umfrage – Wie umsetzbar ist die neue Rechtschreibung?


Zahl der Teilnehmer, die bislang abgestimmt haben: 44


Resultat der Umfrage: Wie weit gehen Sie in der Umsetzung der neuen Rechtschreibregeln?

- Ich beherrsche die neuen Regeln recht gut und setze sie, so korrekt es geht, um.

(5 Stimmen) 11%

- Mir sind die meisten Regeln in allen Teilbereichen bekannt und ich meine, sie korrekt umzusetzen.

(5 Stimmen) 11%

- Ich befolge solche Regeln, die relativ leicht umsetzbar sind oder die ich für sinnvoll erachte, habe aber wenig Interesse, mir das gesamte Regelwerk zu Gemüte zu führen.

(18 Stimmen) 41%

- Ich habe mich bisher eher wenig um die Rechtschreibreform gekümmert, werde es aber beizeiten zumindest in Erwägung ziehen.

(2 Stimmen) 5%

- Ich lehne die neuen Regeln ab und werde sie nicht anwenden.

(12 Stimmen) 27%

- Keine Antwort trifft zu.

(2 Stimmen) 5%


Mit Klick die Kennkarte von Elke Philburn ansehen    An Elke Philburn schreiben   Visit Elke Philburn's homepage!   Suche weitere Einträge von Elke Philburn        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Elke Philburn
16.12.2001 09.48
Diesen Beitrag ansteuern
Schaun Sie doch mal rein!

Ein weiteres Forum zum Thema Rechtschreibung:

http://debatte.zeit.de/WebX?14@@.3001a8e3/492

Mit Klick die Kennkarte von Elke Philburn ansehen    An Elke Philburn schreiben   Visit Elke Philburn's homepage!   Suche weitere Einträge von Elke Philburn        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Ruth Salber-Buchmüller
12.12.2001 18.08
Diesen Beitrag ansteuern
Jetzt auch noch Angela Merkel

Heute in der Welt:
„Wir brauchen einen neuen Bildungshunger“
von Angela Merkel

Sie hebt hervor:
„WIR MÜSSEN ABER BEGREIFEN, DASS UNSERE SPRACHE
EIN SCHATZ IST, DER ES VERDIENT, GEPFLEGT ZU WERDEN“:

Hört, hört!
Auch A.M. vermeidet jedes Wort über die Recht-
schreibreform.
Wie kann das nur flächendeckend so hervorragend
funktionieren?

__________________
Ruth Salber-Buchmueller

Mit Klick die Kennkarte von Ruth Salber-Buchmüller ansehen    An Ruth Salber-Buchmüller schreiben   Suche weitere Einträge von Ruth Salber-Buchmüller        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
12.12.2001 16.43
Diesen Beitrag ansteuern
Spiegel und Zeit

Hier nochmals die Links zu den RSR-Foren:

http://forum.spiegel.de/cgi-bin/WebX?13@63.WRjJajANfuM^0@.ee6b4b4

http://www.debatte.zeit.de/WebX?13@243.QNRuad4wcF0^1@.30008389

Ab und zu etwas hineinschreiben verhindert, daß sie geschlossen werden.




– geändert durch Sigmar Salzburg am 13.12.2001, 23.47 –
__________________
Sigmar Salzburg

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Ruth Salber-Buchmüller
30.11.2001 18.57
Diesen Beitrag ansteuern
Andere Foren - interessant

Über http://www.scriptoria.de komme ich auf
http://www.amazon.de.
Dort steht unter
„zShops“: Der grosse Duden in X Bänden, (...)

Man soll es doch nicht für möglich halten.


__________________
Ruth Salber-Buchmueller

Mit Klick die Kennkarte von Ruth Salber-Buchmüller ansehen    An Ruth Salber-Buchmüller schreiben   Suche weitere Einträge von Ruth Salber-Buchmüller        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Elke Philburn
30.11.2001 18.14
Diesen Beitrag ansteuern
Breitseite

Danke für den Hinweis.

(Falls noch andere so begriffstutzig sind wie ich und es nicht sofort erkennen: Zum Lesen muß man ganz nach rechts scrollen.)

Mit Klick die Kennkarte von Elke Philburn ansehen    An Elke Philburn schreiben   Visit Elke Philburn's homepage!   Suche weitere Einträge von Elke Philburn        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Theodor Ickler
30.11.2001 17.38
Diesen Beitrag ansteuern
Interessant

Ist eigentlich die folgende Adresse bekannt?

http://www.scriptoria.de/rs/rs.php

Man sollte mal reinschauen.
__________________
Th. Ickler

Mit Klick die Kennkarte von Theodor Ickler ansehen    An Theodor Ickler schreiben   Suche weitere Einträge von Theodor Ickler        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
30.11.2001 07.43
Diesen Beitrag ansteuern

Die Kieler Nachrichten haben wieder ein neues Diskussionsforum im Rahmen des Nordchat aufgemacht. Ich habe mir erlaubt, meinen letzten satyrischen Beitrag dort einzustellen, da er als Leserbrief wohl nicht gedruckt wird.

http://www.nordchat.de/ubb/Forum7/HTML/000004.html
__________________
Sigmar Salzburg

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Alle Zeiten sind MEZ    Dieser Faden ist 33 Seiten lang:    1  2  3 · 10 · 20 · 30  31  32  33   Neuen Faden beginnen     antworten
Gehe zum Forum:
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >

Benutzungs-Regeln:
Wer kann im Forum lesen? Jeder Gast / jeder angemeldete Nutzer.
Wer kann ein neues Leitthema oder eine Antwort eintragen? Jeder angemeldete, eingewählte Nutzer.
Einträge können von ihrem Verfasser geändert oder auch gelöscht werden.
HTML-Kennungen beim Eintragen erlaubt? AN. Schnuten erlaubt? AN. vB-Kennungen erlaubt? AN. Bilder-Einbindung mit [IMG] erlaubt? AN.

Maßnahmen der Verwaltung:
Leitthema öffnen / schließen
Leitthema umziehen lassen
Leitthema löschen
Leitthema ändern

Herausgeber · Schreiben Sie uns · Forum

Technik von: vBulletin, Version 1.1.4 ©Jelsoft Enterprises Ltd. 2000. Rechtschreibung.com – Nachrichten zur Rechtschreibfrage