Willkommen Die 20 neuesten Beiträge im Forum
Fadensuche     Suche
Kennkarte ändern     Häufig gestellte Fragen   zu anderen Nutzern  kostenlose Anmeldung   Anfang  verabschieden
Jemandem diese Seite senden! Druckvoransicht zeigen
Forum > Beispielsammlung über Sinn und Unsinn
GZS 3
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >
Verfasser
Leitthema    Dieser Faden ist 13 Seiten lang:    1   2  3  4 · 10  11  12  13  Post New Thread     Post A Reply
Sigmar Salzburg
08.02.2020 05.27
Diesen Beitrag ansteuern
Mithilfe Ihrer Mithilfe

„spiegel.de“ „mit Hilfe“
Ungefähr 230.000 Ergebnisse

„spiegel.de“ „mithilfe“
Ungefähr 119.000 Ergebnisse

Das natürliche „mit Hilfe“ ist also noch in der Überzahl. Das von den Reformern verbreitete „mithilfe“ ist anständigerweise nur instrumental zu gebrauchen. Bei Personen verbietet es sich, bei Satzanfängen täuscht es auch das Substantiv „Mithilfe“ vor:

Politik – DER SPIEGEL
Nachdem der FDP-Mann Thomas Kemmerich sich mithilfe der AfD zum Ministerpräsidenten wählen ließ, ist vor allem bei CDU und FDP nichts mehr, wie es war.

Hamburg – DER SPIEGEL
Theatermacherin Sibylle Peters lädt Frauen in einen feministischen Nachtklub ein. Mithilfe professioneller Sexworker sollen sie dort ihre Sinnlichkeit entdecken.

SPIEGEL ONLINE on Twitter:
22.10.2018 – spiegel.de. Joined March 2007 ... Mordanklage der Staatsanwaltschaft: Mann soll mithilfe seiner Frau Eltern getötet und eingemauert haben ...
„Er tötete ihre Eltern mithilfe eines Hammers“
„Er tötete ihre Eltern mithilfe seiner Frau“, d.h. er nahm seine leichtgewichtige Frau und schlug mit ihr solange auf ihre Eltern ein, bis sie tot waren.

Der Dumm-Duden Online macht allerdings keinen Unterschied mehr, sondern empfiehlt „mithilfe“ für alle Gelegenheiten:
• mit Unterstützung
Beispiel „mithilfe/mit Hilfe ihrer Freunde“
(Gibt es bald das Wort „mitunterstützung“?)

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Norbert Lindenthal
07.02.2020 20.25
Diesen Beitrag ansteuern
Sammelt der Spiegel Wörter ein?

Zitat:
Ursprünglich eingetragen von Sigmar Salzburg
Mithilfe

– mithilfe von Polizei und TV

Der Spiegel:

Nun kam es nach Jahrzehnten der Trennung zum Wiedersehen der Geschwister – mithilfe von Polizei und TV.

Und ich fände diesen schönen Satz noch eleganter, wenn die Wörter mit und Hilfe nicht einkassiert würden:

Nun kam es nach Jahrzehnten der Trennung zum Wiedersehen der Geschwister – mit Hilfe von Polizei und TV.

Wie sehen das Mitleser hier?

__________________
Norbert Lindenthal

Mit Klick die Kennkarte von Norbert Lindenthal ansehen    An Norbert Lindenthal schreiben   Suche weitere Einträge von Norbert Lindenthal        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Norbert Lindenthal
02.02.2020 15.06
Diesen Beitrag ansteuern
Re: Mithilfe der Mithilfe ...

Zitat:
Ursprünglich eingetragen von Sigmar Salzburg
Mithilfe

Dazu können wohl die allermeisten Aufkommen von „Mithilfe“ aufgesammelt werden. Und ich wage die Behauptung, daß die nicht von den Schreibern, auch nicht von den jungen, so geschrieben werden, sondern von den automatischen Rechtschreibkorrekturen der Schreibprogramme. Als ich Microsoft bat, mir zu antworten (innerhalb 24 Stunden zugesagt), blieb jede Antwort aus. Aber die Rechtschreibkorrekturen der Office-Programme, die weitverbreitet sind, radieren jedes „mit Hilfe“ aus.

Der Glaube an Selbstfahrautos war auch mal ungebrochen, bis eine ein Fahrrad schiebende Frau totgefahren wurde. Mit Hilfe von Mithilfe wird es nur neblig, aber noch nicht tötlich.

Ja, eines Tages, wenn Bewußtsein zur Ruhe kommt, kommt auch _der_ Volksentscheid wieder in Erinnerung. Und der war erfolgreich, weil es noch eine Wertschätzung der allgemeinen Sprachintelligenz gibt. Nach Winter kommt Frühling. Nach Frühling kommt Sommer. Nach „mithilfe“ kommt mit Nachhilfe wieder mit Hilfe. Rechtschreibkorrekturen können auch sensibler. Es muß auch nicht so bleiben, daß sie kostenlos eingebaut sein müssen.
__________________
Norbert Lindenthal

Mit Klick die Kennkarte von Norbert Lindenthal ansehen    An Norbert Lindenthal schreiben   Suche weitere Einträge von Norbert Lindenthal        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
01.02.2020 06.59
Diesen Beitrag ansteuern
Mithilfe der Mithilfe ...

Mithilfe Russlands führt der syrische Diktator Assad einen erbarmungslosen Feldzug in der Provinz Idlib. Hunderttausende sind auf der Flucht.

spiegel.de 31.1.2020

Es war doch einmal so einfach: „Mit Hilfe Rußlands ...“!

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
10.12.2019 08.07
Diesen Beitrag ansteuern
Reformvermeidung ist Unsinnsvermeidung

Dr. Wolfgang Prabel veröffentlicht auf seiner Internetseite und inzwischen auch bei PI-News in klassischer deutscher Rechtschreibung und überrascht immer wieder mit origineller Sicht der Geschehnisse, hier zum Angriff einer migrationshintergründigen Halbstarkenhorde auf zwei Augsburger:

Das Umgebungsbewußtsein ist überlebenswichtig
Veröffentlicht am 8. Dezember 2019 von Wolfgang Prabel

Vor ein paar Tagen hat eine Bekannte mit ihrer Tochter einen Geburtstag in London gefeiert. Eine pulsierende Stadt, leider nicht nur mit Sehenswürdigkeiten, sondern auch mit Kriminellen reichlich gesegnet. In einem Cafe legte sie ihr 1.200 € teures nagelneues Apple-Funktelefon auf den Tisch, und schwuppdiwupp, weg war es nach wenigen Minuten. „Ist es schlimm, wenn ich jetzt Ausländer hasse?“, fragte die Bestohlene im ersten Zorn. Aber so ein Verlust ist leicht zu verschmerzen, wenn man mit dem Terrorangriff von Augsburg vergleicht, wo zwei Männer angegriffen und getötet bzw. verletzt wurden.

Jason Hanson hat das Buch „Agententricks, die ihr Leben retten können“ geschrieben. Schauen wir doch mal rein. Hanson mahnt bereits auf Seite 21 zu „Umgebungsbewußtsein“.

„Die meisten Menschen telefonieren oder daddeln am Telefon herum. Wer auf sein Telefon starrt, blickt nach unten und achtet nicht auf seine Umgebung. (…) Doch wer unaufmerksam ist, wird leicht zum Opfer.“...
Die Übersetzung des amerikanischen Originals wurde jedoch in der„leichter erlernbaren“ Reformschreibung gedruckt:
Leseprobe:
Diese Menschen überstanden gefährliche, möglicherweise sogar lebensgefährliche Situationen, weil sie genau wussten, was zu tun war. Sie wendeten Techniken aus meinem Kurs an und vermieden so, Opfer von Gewalttätern zu werden. Mein Ziel ist, dass Sie nach der Lektüre dieses Buchs den Kopf höhertragen und selbstbewusst in jeder Krisensituation richtig reagieren können.
Neben dem heute allgegenwärtigen ss-Aufmarsch zeigt der Text noch die Spur der Eisenbergschen Reformreparatur:

Im Bestreben, das exorbitant dümmliche „Leid tun“ der Reformer zu reparieren, konnte sich der Linguist Peter Eisenberg gegen die Phalanx der unfehlbaren Kultusminister und Reformkorinthenkacker nur durchsetzen, indem er mit dem System „leidtun“ die Lösung aller „Schwindel erregenden“ Trennschreibprobleme versprach.

Die Wunderformel hieß jetzt „zusammen bei Ergebnisorientierung“, also „sich auseinanderentwickeln“ gegenüber „sich auseinander entwickeln“. Da wurde dann auch häufig das Kind mit dem Bade ausgeschüttet: „altmachen“, „ganzmachen“, „konformgehen“, „prallfüllen“ ...

So etwas soll auch wohl „den Kopf höhertragen“ sein. Man denkt dabei eher an G. A. Bürgers Münchhausen-Geschichten, in denen die Mondbewohner ihren abnehmbaren Kopf ins Obergeschoß hätten tragen können.
... Ich empfehle dem zweiten Mann, der in Augsburg nur verletzt wurde, im Krankenhaus das Buch „Agententricks, die ihr Leben retten können“, mvgverlag, 2016. Außerdem vielleicht noch: „Du bist der Rudelführer“ von Cesar Millan, um einen furchteinflößenden Hund kompetent zu führen. Meine Leser und ich wünschen eine erfolgreiche Operation und schnelle Genesung!

prabelsblog.de 8.12.2019
Zum Schluß hat Prabel den reformierten „Furcht einflößenden Hund“, die lächerliche Parallele zum „Medizin einflößenden Arzt“, einfach durch Mißachtung der „Reform“ erfolgreich vermieden.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
01.11.2019 16.19
Diesen Beitrag ansteuern
Hierzulande kaum Insekten, weder zu Wasser noch zu Lande

„Zu Wasser und zu Lande“ konnte man in den Fünfzigern an der Küste noch eine Überfülle von Insekten erleben, zum Beispiel Schwärme von Marienkäfern, die dann auf die Ostsee hinausgetrieben wurden und in Streifen wieder an den Strand gespült wurden. Dieses Massensterben spürte das Biotop kaum. Heute findet man hierzulande auch zu Lande kaum noch Marienkäfer. In diesem Sommer habe ich höchstens drei Exemplare gesehen. „Spektrum“ beschreibt das in der skurrilen Urreformschreibe der Kultusminister:

Artenvielfalt: Insektensterben hier zu Lande noch dramatischer?

Eine Münchner Studie entdeckt bedenkliche Rückgänge auf Wiesen, aber auch in Wäldern und Schutzgebieten – und das in kurzer Zeit.

... Die Biologen haben zwischen 2008 und 2017 eine Vielzahl von Insektengruppen in Brandenburg, Thüringen und Baden-Württemberg in verschiedenen Lebensräumen erfasst ...

Durchschnittlich verschwanden ein Drittel der Insektenarten aus den 300 untersuchten Wiesen- und Waldflächen. Die Biomasse verringerte sich um zwei Drittel, die Häufigkeit sogar um 78 Prozent. ... »Dass solch ein Rückgang über nur ein Jahrzehnt festgestellt werden kann, haben wir nicht erwartet – das ist erschreckend, passt aber in das Bild, das immer mehr Studien zeichnen«, bestätigt Koautor Wolfgang Weisser von der TU München.

... Die Studie bestätigt damit vorangegangene Arbeiten, die beispielsweise bei Schmetterlingen Rückgänge von zwei Dritteln der Bestände nachgewiesen hatten. Hier waren die dramatischsten Verluste ebenfalls in der Nähe intensiv genutzter Äcker zu verzeichnen. Das Insektensterben wurde 2017 einer breiteren Öffentlichkeit bewusst, als über die so genannte Krefelder Studie geschrieben wurde ...

spektrum.de 31.10.2019
Reformanalyse – 543 Wörter: 3 dass, 4 sonstige Reform-ss, alberne Spaltschreibungen: „Hier zu Lande“, „so genannte“ – Gesamtkosten dieser „Reform“ ca. 25 Mrd. Euro ...

... mit dem Geld hätte man mehr Insekten schützen können, als durch die „Reform“ an Fehlern eingespart wurden. – Jedenfalls behauptet hier kein Harald Lesch, daß die Klimaerwärmung am Insektentod schuld sei. Die Gifte machen es und die riesigen Monokulturen.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
31.07.2019 10.04
Diesen Beitrag ansteuern
Nachwehen der „Reform“-Trennschreibung

news.google
Dortmund: Mann soll Freundin tot gemetzelt haben
Schreckliches Verbrechen in Dortmund: ein junger Mann (24) steht im Verdacht, seine Lebensgefährtin (21) niedergemetzelt zu haben.
BILD Vor 52 Minuten

Im BILD-Text selbst ist dann aber ein tot noch metzelnder Mann nicht mehr zu finden.
PS 14:00 Uhr: Inzwischen weiß BILD: Ein Afghane war's. – Aber gleich BILD-haft: „Am 30. September 2016 heiratet Sharon S. (30) den verurteilten Mörder Thorsten S. (36) ... Er hatte 2007 seine Ex-Freundin Steffi B. (22) ... tot gemetzelt“ ... (bild.de 6.6.18)

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
27.05.2019 11.42
Diesen Beitrag ansteuern
Fortschrittliche Spaltung von „Zeitlang“ und Gesellschaft

Bremen: Wir wählen den Angriff!
von: autonome gruppen am: 26.05.2019 – 13:05
Bremen: Wir wählen den Angriff!
Randale und Fußball am Eck: Brennende Reifen, Stein- und Flaschenwürfe auf Bullen und klirrende Scheiben.
Angriffe auf Bulleninfrastruktur mit Farbe, Steinen und Hämmern:
Wache am Wall
Wache in Gröpelingen
Wache in Woltmershausen

[...]
Die Polizei angreifen – aber warum?
Wenn wir die herrschenden Eigentumsverhältnisse, die rassistische Diskriminierung oder die patriarchalen Strukturen hier im Viertel in Frage stellen wollen, kommen wir um die Konfrontation mit der bewaffneten Staatsmacht nicht herum... Jeder laufende Bulle, jedes zerstörte Einsatzfahrzeug und jede eingeworfene Wache wird uns noch einige Zeit_lang ein Lächeln auf die Lippen zaubern...
https://de.indymedia.org/node/33146

Antifa oder Autonome rechtfertigen und feiern hier ihren Kampf gegen die „Bullen“ nahe meinem alten Wohnplatz Sielwall in Bremen.

Die Beschreibung von Polizeiseite im presseportal.de 26.5.2019

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
15.05.2019 06.15
Diesen Beitrag ansteuern
Das „wie“ ist entscheidend !

Forscher haben herausgefunden, warum die Fläche des arktischen Meereises von Jahr zu Jahr stark schwankt. Anders als bisher vermutet, spielen komplexe Prozesse innerhalb der Arktis demnach kaum eine Rolle für dieses Phänomen. Entscheidend ist allein, wie viel Wärme über die Atmosphäre zum Nordpol transportiert wird – und diese Wärmemenge schwankt mitunter offenbar erheblich, wie das Team im Fachmagazin „Nature Geoscience“ erklärt.
scinexx.de 15.5.2019

Der aus Systemgründen verhängte Spaltungszwang des gebunden gesprochenen „wieviel” verunsichert im Lesen und Verstehen. Es bestand keine Notwendigkeit zu dieser Festlegung:

Goethe an Christoph Martin Wieland 1788

Du hast mir neulich gesagt daß du wünschest ich möchte dir von meinen Reisebemerckungen manchmal etwas für den Merkur geben...

Ich kann und darf nicht sagen wieviel ich bey meiner Abreise von Rom gelitten habe, wie schmerzlich es mir war das schöne Land zu verlaßen, mein eifrigster Wunsch ist Sie dort wieder zu finden...

Nun wünschte ich zu wissen ob dir der Vorschlag annehmlich sey? Ob du monatlich etwas magst? Wieviel ohngefähr an Blätter und Bogenzahl dir recht wäre? Und, damit unser Contract ganz rein werde, was du mir dagegen an Gold oder Silber geben willst?

Hier ungeprüft – aber schon 1880 von Konrad Duden festgeschrieben.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
12.05.2019 08.00
Diesen Beitrag ansteuern
Deutsches Leidwesen

Kurz nach ihrer Verurteilung zu einer Haftstrafe hat die [russisch-]deutsche Hochstaplerin Anna Sorokin ihre vor einem New Yorker Gericht geäußerte Reue wieder relativiert. „Die Sache ist, es tut mir nicht leid", sagte die 28-Jährige der „New York Times“ in einem Interview, das der Zeitung zufolge am Freitag in dem New Yorker Gefängnis Rikers Island geführt wurde.
„Ich würde Sie und alle anderen anlügen, wenn ich sagen würde, dass mir irgendetwas leidtun würde. Ich bedaure nur, wie ich bestimmte Sachen angegangen bin“, sagte Sorokin weiter.
spiegel.de 11.5.2019

Man stolpert immer wieder über das sprachlich anti-intuitive „leidtun“.

Die Suche bei Duden online nach der vor der „Reform“ selbstverständlichen Schreibweise ergibt:

Ihre Suche im Wörterbuch nach leid tun ergab folgende Treffer:

Leid
Substantiv, Neutrum – 1. tiefer seelischer Schmerz als Folge … 2. Unrecht, Böses, das jemandem zugefügt …

leid
Adjektiv – jemanden, etwas/(gehoben:) jemandes, einer Sache leid sein/werden; jemanden, etwas leid haben
Warum wird aber nun nicht verlangt: einer Sache „leidsein“ oder „leidwerden“?

Die „Reformer“ und Politiker wollten nichts falsch gemacht haben, bedauerten nur, wie sie die Sache angegangen sind und bestanden darauf, den Unsinn ihres „Leid tuns“ nicht durch Wiederherstellung der bewährten Schreibweise zugeben zu müssen. Peter Eisenberg konnte als Reparatur nur die Unsinnsminimierung „leidtun“ durchsetzen. Das neuerfundene Verb nimmt sich skurril althochdeutsch aus:


... dat sih urhettun ænon muotin, Hiltibrant enti Hadubrant untar heriun tuem. sunufatarungo iro saro rihtun. garutun se iro gudhamun, gurtun sih iro suert ana ... do sie to dero hiltiu ritun...

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
04.02.2019 06.13
Diesen Beitrag ansteuern
Fehlschreibungen

Fehldiagnosen: Wie der Körper die Seele krank macht

Laut einer US-Studie halten Ärzte Wahn und Halluzinationen für wichtigere Hinweise auf eine Schizophrenie als eine ungeordnete Sprache oder so_genannte Negativsymptome wie Apathie und sozialen Rückzug – obwohl Letztere charakteristischer sind.

spektrum.de 1.2.2019

Analyse – 2817 Wörter: 11 nichtsnutzige „dass“ statt „daß“; 11 andere Reform-„ss“, (6 „Stress“ nicht mitgerechnet); 3 „so genannte“, 3 falsche „Letztere“.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
16.01.2019 22.04
Diesen Beitrag ansteuern
Die anders Denkenden

Armin Pfahl-Traughber gibt im „Humanistischen Pressedienst“ eine Einschätzung der Stellung Rosa Luxemburgs zur Demokratie und zum „demokratischen“ Sozialismus. Uns interessiert hier ihre früher schon diskutierte Aussage zu „Andersdenkenden“:

Rosa Luxemburg – eine demokratische Sozialistin?

Von: Armin Pfahl-Traughber

15. Jan 2019
Heute vor hundert Jahren wurde Rosa Luxemburg brutal ermordet. Sie gilt nicht nur der politischen Linken als eine historische Lichtgestalt. Doch war sie auch eine demokratische Sozialistin? Der Blick auf ihre Einstellungen und Handlungen erweckten daran Zweifel.

Am 15. Januar 1919, also genau vor hundert Jahren, wurde Rosa Luxemburg brutal ermordet. Freikorpssoldaten waren dafür direkt verantwortlich, eine Inkaufnahme durch führende Sozialdemokraten gilt als sicher. Damit starb eine Frau, die in der Geschichte als Lichtgestalt gilt...

Auch das Freiheitsverständnis von Rosa Luxemburg ist anders orientiert als vielfach gemeint, lässt sich hier doch als vierter Aspekt eine Begrenzung statt eines Grundwerts bei ihr ausmachen. Dem steht der erwähnte "Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden"-Satz entgegen. Doch darf dabei nicht der Kontext für diese Worte ignoriert werden. Sie finden sich in den Kommentaren zur Russischen Revolution. Rosa Luxemburg lobte in diesem erst nach ihrem Tod veröffentlichten Text sowohl Lenin wie Trotzki für ihre Politik, die bereits früh zur Diktatur nur einer Partei führte. Die Bolschewiki verboten dabei auch die Menschewiki und die Sozialrevolutionäre, also andere sozialistische Parteien. Genau dagegen stellte sich Rosa Luxemburg mit diesem Zitat. Ihr ging es nicht um Freiheit für konservative oder liberale Parteien. In Deutschland hätte sie diese noch nicht einmal der damaligen Mehrheitssozialdemokratie zuerkannt. Insofern beschränkte sich ihr Freiheitsverständnis eben auch nur auf andere Sozialisten.

hpd.de 15.1.2019
Im Zuge des Worttrenn-Vandalismus der „Reformer“ wurde diskutiert, ob eine Wortspaltung nicht eine Verfälschung des Luxemburg-Textes sei. Ich meine, inzwischen originalere Überlieferungen, nämlich „anders Denkende“, gesehen zu haben. Dem würde entsprechen, daß sie eben für Rosa Luxemburg doch keine achtbare Größen waren. Bemerkenswert ist auch der Hinweis, daß die SPD doch wohl nicht schuldlos an ihrem Tod war, anders als die heutige Selbstbeweihräucherung glauben machen will.

PS: Dazu Götz Wiedenroth!

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
09.12.2018 17.40
Diesen Beitrag ansteuern
Mithilfe seiner Mithilfe

Die Tochter des Emirs von Dubai will endlich frei sein. Sie flieht mithilfe eines Abenteurers aus dem Palast, der für sie wie ein goldener Käfig ist.
spiegel.de 7.12.2018

Die „Reform“ entpersonalisiert und instrumentalisiert:
„mithilfe einer Eisensäge“ wäre genauso gut.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
13.11.2018 12.24
Diesen Beitrag ansteuern
Nicht „Tot zu kriegende“ Trennschreibung

Fleisch fressende Pflanze arbeitet mit Gasradikalen

Insekten fangen mit Ozon? Wenn es blitzschnell gehen soll, nutzen Fleisch fressende Pflanzen reaktive Gasatome als Signalgeber...

Die insektenfressende Venusfliegenfalle schnappt sich unvorsichtige Insekten mit spezialisierten Fangblättern: ... Als Alarmreiz, so dachten Generationen von Botanikern, sollte dabei eine leichte Berührung der Borstensensoren ausreichend sein...

spektrum.de 13.11.2018

„Reform“-Analyse: 454 Wörter – 3 nichtsnutzige „dass ”; 3 nichts erleichternde, aber BRD-weit 20 Mrd. Euro kostende Reform-ss: 1 lässt, 2 muss; 2 idiotische Wortspaltungen: Fleisch fressend, alberne „ä“: aufwändig; traditionell: insektenfressend.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
13.07.2018 10.08
Diesen Beitrag ansteuern
Reformaffentheater

Wir erinnern uns noch an die idiotische Trennschreib-Macke der Schreibreformer, nach der zahllose Wortbildungen aufgelöst werden sollten. Zehn Jahre lang blieb dieser Unfug zur Mißbildung der und des Deutschen „gültig“, bis die Eisenbergsche Reparaturreform 2006 die übermäßige Zusammenschreibung favorisierte:

Streit um Militärausgaben
Warum Donald Trump falschliegt

Donald Trump stellt bei seiner Europareise etliche Behauptungen und Forderungen auf. Meist sind sie widersprüchlich, konfus oder schlicht falsch.
Heute morgen stutzte ich: Hatte ich nicht heute nacht „falsch liegt“ gelesen? Richtig, Google News zeigt es noch an:
Nato-Gipfel: Warum Donald Trump falsch liegt – SPIEGEL ONLINE
www.spiegel.de › Politik › Ausland › Nato
vor 14 Stunden – Streit um Militärausgaben Warum Donald Trump falsch liegt. Donald Trump stellt bei seiner Europareise etliche Behauptungen und ...
Reformunterwürfige hatten „korrigiert“. Meiner dunklen Erinnerung nach sollten ab 2006 ergebnisorientierte Zusammensetzungen wieder zusammengeschrieben werden: „auseinanderbiegen“, „kaputtmachen“, evtl. auch „falschspielen“ – aber kann man ergebnisorientiert auch „falschliegen“? „Falschspieler“ gibt es, aber auch „Falschlieger“?

Ohne Regeln hat man früher meist nach Gefühl und Sprechmelodie ganz vernünftig entschieden.

Übriggeblieben von diesem Reformaffentheater sind dann aber am Rande noch so alberne Zwangsspaltungen wie „zu viel“, „wie viel“ und „so genannt“, die von Unterwerfungssüchtigen wie eine Monstranz vor sich hergetragen werden (z.B. Spektrum).

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Alle Zeiten sind MEZ    Dieser Faden ist 13 Seiten lang:    1   2  3  4 · 10  11  12  13  Neuen Faden beginnen     antworten
Gehe zum Forum:
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >

Benutzungs-Regeln:
Wer kann im Forum lesen? Jeder Gast / jeder angemeldete Nutzer.
Wer kann ein neues Leitthema oder eine Antwort eintragen? Jeder angemeldete, eingewählte Nutzer.
Einträge können von ihrem Verfasser geändert oder auch gelöscht werden.
HTML-Kennungen beim Eintragen erlaubt? AN. Schnuten erlaubt? AN. vB-Kennungen erlaubt? AN. Bilder-Einbindung mit [IMG] erlaubt? AN.

Maßnahmen der Verwaltung:
Leitthema öffnen / schließen
Leitthema umziehen lassen
Leitthema löschen
Leitthema ändern

Herausgeber · Schreiben Sie uns · Forum

Technik von: vBulletin, Version 1.1.4 ©Jelsoft Enterprises Ltd. 2000. Rechtschreibung.com – Nachrichten zur Rechtschreibfrage