Willkommen Die 20 neuesten Beiträge im Forum
Fadensuche     Suche
Kennkarte ändern     Häufig gestellte Fragen   zu anderen Nutzern  kostenlose Anmeldung   Anfang  verabschieden
Jemandem diese Seite senden! Druckvoransicht zeigen
Forum > Beispielsammlung über Sinn und Unsinn
GZS 3
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >
Verfasser
Leitthema    Dieser Faden ist 12 Seiten lang:    1   2  3  4 · 9  10  11  12  Post New Thread     Post A Reply
Sigmar Salzburg
13.09.2017 07.32
Diesen Beitrag ansteuern
Der heldenhafte Fall eines Linken

Hier kämpfen Rettungskräfte um das Leben eines Mannes

Berlin – In der Nacht zum Sonnabend ereignete sich auf der Frankfurter Allee ein schlimmes Unglück.

Ein Mann stürzte aus noch ungeklärter Ursache von der Lichtenberger Brücke mehrere Meter tief auf den Parkplatz auf der Einbecker Straße. Angeblich soll er versucht haben, ein Wahlplakat der AfD abzuhängen...

Die Polizei ermittelt jetzt, warum der Mann die Brücke runter_fiel.

tag24.de 9.9.2017

Das strafbedrohte Beseitigen von „rechten“ Wahlplakaten gilt den närrischen Linken als Heldentat. – Als ich 2000 parteilos für die unbedeutende „Statt Partei“ kandidierte, war ich höchstens als Schreiber von Leserbriefen gegen die Rechtschreib„reform“ bekannt. Dennoch hatten „Aktivisten“ im ganzen Ort die NPD-Plakatständer eingesammelt und vor unserem Haus abgeladen. Dabei hatte ich nie etwas mit dieser Partei zu tun.

Nachtrag: journalistenwatch.com berichtet am 14.9. (in traditioneller Rechtschreibung!), daß der Verunglückte verstorben sei und daß „Fake-News“ über die Unglücksursache verbreitet würden.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
12.06.2017 03.20
Diesen Beitrag ansteuern
Aus einer Sammlung von Schüler-Stilblüten

„Schriftsteller in den Fünfzigerjahren waren nur erfolgreich, wenn sie mit Glied in der Gruppe 47 waren.“

Aus einer Abiturklausur in einem Deutsch-Leistungskurs zum Thema „Literatur in der Bundesrepublik Deutschland nach 1945“

spiegel.de 5.10.2016 ... vergl. auch dies und das.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
24.05.2017 06.19
Diesen Beitrag ansteuern
Zerstörungsfreie Zerstörung des Leseflusses durch die „Reform“

Allein die Erwartung von „Reform“ zerstört den Lesefluß (hier aus SPON):

In britischen Zeitungen wird außerdem berichtet, dass Abedi den Geheimdiensten wohl bekannt gewesen sei, er aber nicht unter Beobachtung stand. Wie er sich radikalisiert hat, ist noch unklar.
spiegel.de 24.5.2017

Der 23. Duden (leicht entschärfte Urreform) hat keinen Eintrag „wohlbekannt“ und behauptet in einem Sonderkasten, es werde getrennt geschrieben, weil es steigerungsfähig sei:„wohl bekannt“, „besser bekannt“, „am besten bekannt“ aber „bestbekannt“.

Der 24. Duden (verwirrende Reform der Reform) hat das gestrichen und läßt nun unterschiedslos beides zu:


wohl bekannt, wohlbekannt

Der reformverwirrte Leser errät meist als erstes, Abedi sei den Geheimdiensten „wohlbekannt“ gewesen, muß aber im weiteren Text feststellen, daß doch wohl im herkömmlichen Sinn „vermutlich bekannt“ gemeint war. So belästigt die „Reform“ immer noch Alt- und Neuschreiber.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
26.04.2017 15.09
Diesen Beitrag ansteuern
Auch Kleinvieh macht Reformist

[Frauke Petry] Viele Mitglieder hätten gar nicht verstanden, warum sie die Entscheidung für so wichtig halte, „weil sie – wie viel zu oft – eher die Innensicht auf die Partei haben, anstatt den Wähler als unsere wichtige Messlatte zu sehen“, erklärte Petry. „Ich habe sehr viele Rückmeldungen bekommen. Und ich weiß, dass einigen die Entscheidung auch leidtut.“ (welt.de 23.4.2017)

Die auf die reformistische Wortspaltung von „wieviel“ dressierten Leser verstehen zuerst „wieviel zu oft“ und begreifen erst nach einem Rückwärtsschritt: „wie viel zu oft“.
Geschenkt: der Eisenbergsche Gesichtswahrungstrick „leidtun“ anstelle des idiotisch reformierten „Leid tun“, um nicht das herkömmliche „leid tun“ wiederherstellen zu müssen.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
02.04.2017 18.20
Diesen Beitrag ansteuern
Soziales Verhalten führt nicht zu mehr Hirn

Der bislang vorherrschende Erklärungsansatz für die Evolution der besonders großen Denkorgane bei bestimmten Primatenarten wird „Soziales-Gehirn-Hypothese“ genannt. Demnach war die wichtigste Triebfeder die Fähigkeit, immer komplexere Bindungen zu Artgenossen zu knüpfen ...

Würde die Soziales-Gehirn-Hypothese gelten, hätten sich Aspekte des Sozialverhaltens als wichtigste Co-Faktoren für große Gehirne abzeichnen müssen, sagen die Forscher. Doch das war offenbar nicht der Fall: Der stärkste Indikator war hingegen die Ernährungsweise. Unter Berücksichtigung der evolutionären Verwandtschaft der einzelnen Arten untereinander und ihrer relativen Körpergrößen stellten die Autoren fest: Früchte fressende Primatenarten besitzen im Durchschnitt etwa 25 Prozent mehr Hirngewebe als Spezies, die sich von Blättern ernähren.

wissenschaft.de 27.03.2017

Inzwischen wissen wir auch, daß das große Gehirn des Menschen weder auf Früchte noch auf Soziales zurückzuführen ist, sondern auf einen Kopierfehler an einem einzigen Gen.

Früchtefressende ~1.480 Ergebnisse (Google)
Früchte fressende ~1.340 Ergebnisse

Fleischfressende ~453.000 Ergebnisse
Fleisch fressende ~95.900 Ergebnisse (Google: Fehlerwarnung!)

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
30.03.2017 17.47
Diesen Beitrag ansteuern
„Erleichterungen“ in der Rechtschreibung und in Geldinstituten!

BILD berichtet, daß man in den Sparkassen seit kurzem fürs Geldabheben vom Girokonto um Gebühren erleichtert wird. Uns interessiert hier nur die „Erleichterung“ durch das reformmäßige Verbot des Zusammenschreibens von „jedesmal“:

Wer sich für das günstigste Kontomodell entscheidet, darf zwar zweimal am Schalter und viermal im Monat kostenlos am Automaten Geld mit der Sparkassen Card abheben. Danach sind jedoch jedesmal 0,29 Cent fällig...
Auch die „einzig zulässige“, früher nur bei besonderer Betonung empfohlene Getrenntschreibung kommt auf der gleichen Seite vor:
Schon 20 Sparkassen haben sogar jegliche Gebührenfreiheit beim Abheben an eigenen Automaten und im deutschen Sparkassen-Verbund abgeschafft. Sie kassieren also jedes Mal, sofern sich der Kunde für das günstigste Kontomodell entschieden hat...
bild.de 30.3.2017
Also gaanich um kümmern – die Korrektur-Automaten sind ohnehin meist staatsgefällig eingestellt.

PS: Das waren noch Zeiten: In den Sechzigern gab es noch keine Kontogebühren, und selbst ich als armer Student kriegte jede kleinste Kontobewegung per Briefpost mitgeteilt!


Wer zweimal 500 Euro abhebt, zahlt 0,50 Euro Gebühren. Arme, die zwanzigmal 50 Euro abheben, zahlen 5 Euro (in S-H).

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
26.02.2017 17.06
Diesen Beitrag ansteuern
„Reform“ – immer wieder bescheuert

Neandertaler-Genom
Während des Projektes wurden wichtige Meilensteine erreicht, z.B. die Aufdeckung der kompletten mitochondrialen Genomsequenz. Der Vergleich mitochondrialer DNA Sequenzen von Schimpansen und Menschen ergab außerdem, dass sich der moderne Mensch und der Neandertaler vor ca. 660 000 + 140 000 Jahren auseinander_entwickelt haben...
laborpraxis.vogel.de 13.2.2009

... der moderne Mensch aus dem Neandertaler oder umgekehrt?

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
15.02.2017 16.54
Diesen Beitrag ansteuern
„Zuviel“ Hundehaufen, zuviel „Reform“politiker

Auf den Fähnchen steht „Auf frischer Tat ertappt“ oder „Wie der Haufen, so das Herrchen“. Jeder besorgte Bürger oder angeekelte Tourist kann sich die Flaggen im Bürgerbüro der Harz-Stadt Goslar besorgen und dann nach Belieben in jeden Hundehaufen piksen, der ihm über den Weg kommt. Als Eyecatcher, wohl... In Goslar sind etwa 3100 Hunde gemeldet. Die Stadt musste laut eigenen Angaben allein im vergangenen Jahr etwa eine Tonne Hundekot von den Straßen beseitigen und entsorgen. Zuviel, befand die Verwaltung und setzt nun auf die neue Awareness-Kampagne.

spiegel.de 15.2.2017

Hundehaufen, fremdwörtlich aufgemopst. Hunderttausende schreiben vernünftigerweise „pieksen“ und 12 Mio. das verbotene „zuviel“.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
16.01.2017 16.35
Diesen Beitrag ansteuern
„Wichtig“ nach zwölf IS-Opfern in Berlin:

Dirk Behrendt ist Justizsenator im noch jungen rot-rot-grünen Senat von Berlin. Behrendt verantwortet auch den Bereich Antidiskriminierung, eine seiner ersten Forderungen im Amt war der Ausbau von Unisex-Toiletten in Berliner Behörden. Der 45-Jährige ist Vertreter des linken Parteifügels bei den Grünen.

Behrendt:... Deshalb ist es auch so wichtig, dass wir Initiativen im Kampf gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus fördern. Und dort, wo es zu Straftaten kommt, benötigen wir eine gut ausgestattete Polizei, Justiz und Geheimdienste. Diese Kombination ist Erfolg versprechender * als ein Verbot. [der NPD]

spiegel.de 16.1.2017

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
22.12.2016 18.38
Diesen Beitrag ansteuern
„Pflanzen fressende“ Vögel sind noch nicht ausgestorben

Fleisch fressendes Küken
Der vollständige Schwund der Zähne deutet darauf hin, dass sich auch der Speiseplan des Limusaurus mit dem Erwachsenwerden änderte: Die Küken waren Fleisch- oder zumindest Allesfresser, die Alten vermutlich nur noch Pflanzenfresser. Für diese These spricht auch, dass die Forscher nur in den Fossilien älterer Limusaurier Gastrolithen entdeckten. Diese Magensteine brauchen Pflanzen fressende Vögel zur Verdauung. Ein Insektenfresser sei der Limusaurus angesichts seiner Körpergröße vermutlich nicht gewesen.

spektrum.de 22.12.2016

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
23.10.2016 07.10
Diesen Beitrag ansteuern
Die Blockflöten von Jericho

... Merkel sagte am Samstag in Wittenburg auf einem Sonderparteitag der CDU Mecklenburg-Vorpommerns: „Ich weiß, dass es Sorgen vor dem Islam gibt.“ Es liege aber an den Bürgern, diesen Sorgen auch durch die Pflege christlicher Traditionen zu begegnen. „Wieviel christliche Weihnachtslieder kennen wir denn noch und wieviel bringen wir denn unseren Kindern und Enkeln noch bei?“, fragte Merkel. „Dann muss man eben mal ein paar Liederzettel kopieren und einen, der noch Blockflöte spielen kann (…) mal bitten“, empfahl die Kanzlerin...

DWN 23.10.2016

Die DDR-CDU war Blockflötenpartei („antifaschistischer Block“ mit SED, LDPD und NDPD). Die Mauern des biblischen Jericho wurden von den Israeliten durch Widderhörner (Schofar) und Feldgeschrei zum Einsturz gebracht (Jos 6,4). Ob Blockflöten den Ansturm des Islam abwehren können?

Das bewährte „wieviel“ ist ebenso wie „zuviel“ von den Reformdiktatoren getilgt worden, aber schwer totzukriegen.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
24.09.2016 05.39
Diesen Beitrag ansteuern
Piraten

Ob Jan Mirko L. alias „Wuschelkopf“ und Claus-Brunner tatsächlich, zumindest für eine Zeit lang, eine Beziehung führten oder nicht, ist unklar... Nach einem Bericht des Berliner „Tagesspiegels“ war L. zuletzt mit einer Frau liiert – zum Missfallen Claus-Brunners.
spiegel.de 23.9.2016

Th. Ickler:
[Regelwerk] E2 (1) schreibt vor: eine Zeit lang. Im Wörterverzeichnis wird dies als Neuerung gekennzeichnet, was sachlich unrichtig ist, denn eine solche Konstruktion war nach der deutschen Grammatik immer möglich. Neu ist hingegen die Tilgung des Substantivs Zeitlang, und sie ist unzulässig. Wie schon im Grimmschen Wörterbuch nachzulesen ist, handelt es sich bei Zeitlang um ein echtes Substantiv; das beweisen Fügungen wie auf eine Zeitlang. Ebenso verhält es sich mit Handvoll, Mundvoll.
nachrichtenbrett.de 13.6.2001

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
12.09.2016 10.24
Diesen Beitrag ansteuern
Begriff „völkisch“

Warum Frauke Petry falschliegt

Frauke Petry will den Begriff „völkisch“ wieder positiv besetzen. Wer die Bedeutung des Wortes kennt, weiß, wie gefährlich das ist. Von Britta Kollenbroich mehr...
spiegel.de 11.9.2016

Der normaldeutsche 19. Duden besagt: Zusammenschreibung, wenn ein neuer Begriff entsteht: „falschspielen“. Auf „falsch liegen“ trifft das offensichtlich nicht zu. Es ist auch „falschliegen“ nicht verzeichnet. Der 23. Duden (2. „Reform“) behauptet durch Rotdruck, auch im Kasten, neu wäre die Getrenntschreibung falsch liegen. Im 24. Duden (3. „Reform“) nach der Eisenberg-Zusammenschreiborgie ist „falschliegen“ im Schwarzdruck verzeichnet, also angeblich der Zustand vor der „Reform“ wiederhergestellt, was aber nicht zutrifft. Icklers Wörterbuch gibt beide Schreibweisen als üblich an.

Zum Inhalt: Ein Volk ist eine große Familie ähnlicher Herkunft, Sprache und Kultur, jeder ist mit jedem verwandt. Das gilt, von den Sprachen abgesehen, sogar für ganz Europa. Das Grundgesetz besagt: GG 20,2: „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.

Nach 1982 erkannten die GRÜNEN, daß ihr Wählerpotential begrenzt ist. Also setzten sie auf Einwanderung. Bald schwenkten auch SPD und CDU auf diese Linie ein, als die Folgen von Pille und Abtreibung fühlbar wurden. Jeder wollte sich die neuen Wähler sichern.

Dabei stört allerdings im Grundgesetz das Wort „Volk“. Daher gestattete man gewöhnungshalber im Reichstagsgebäude schon eine Installation „Der Bevölkerung“, die das Ziel der altparteilichen Verfassungsfeinde andeutet. In der Verfassung des nordrheinwestfälischen Kraft-Staates ist die Beseitigung schon vollzogen.

„Völkisch“ bedeutete ursprünglich, den inneren Zusammenhalt und die eigene Kultur zu fördern. Das dient dem Frieden und der Demokratie, die nur in einer Vertrauensgemeinschaft funktionieren kann. Petry will das dämonisierte Wort, das schon auf den Begriff „Volk“ abfärbt, entschärfen, ohne es selber zu gebrauchen, schon gar nicht als Kampfbegriff.


Siehe auch Klonovsky „Fortgeschrittener 11. September 2016“.
Geä. 18:40

Nachtrag:
Ickler: Ich kann mich nicht daran gewöhnen: Dass sie falschlag... (FAS 25.9.16)

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
21.08.2016 12.12
Diesen Beitrag ansteuern
Das ist zu viel

Im Jahr 2016, im weltoffenen Deutschland, im toleranten Frankreich, mitten im aufgeklärten Europa werden Frauen beschimpft und angegriffen, weil sie zuviel Stoff auf der Haut tragen. Klingt absurd. Aber aktuell befinden sich tatsächlich Vertreter europäischer Demokratien auf dem Kreuzzug gegen Frauen im Burkini.
stern.de 18.8.2016

Und im „demokratischen“ Deutschland werden durch „Vertreter“ Volksentscheide annulliert, weil Schüler nicht „zuviel“ lernen sollen.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
10.08.2016 11.58
Diesen Beitrag ansteuern
Hirnforschung

Wo unser Gehirn Physik versteht
... Noch mehr Physik ist beim Laufenlernen nötig: Wie viel Vorwärtsschub braucht man, wie viel ist zuviel und führt zum Sturz?
wissenschaft.de 9.8.2016

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Alle Zeiten sind MEZ    Dieser Faden ist 12 Seiten lang:    1   2  3  4 · 9  10  11  12  Neuen Faden beginnen     antworten
Gehe zum Forum:
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >

Benutzungs-Regeln:
Wer kann im Forum lesen? Jeder Gast / jeder angemeldete Nutzer.
Wer kann ein neues Leitthema oder eine Antwort eintragen? Jeder angemeldete, eingewählte Nutzer.
Einträge können von ihrem Verfasser geändert oder auch gelöscht werden.
HTML-Kennungen beim Eintragen erlaubt? AN. Schnuten erlaubt? AN. vB-Kennungen erlaubt? AN. Bilder-Einbindung mit [IMG] erlaubt? AN.

Maßnahmen der Verwaltung:
Leitthema öffnen / schließen
Leitthema umziehen lassen
Leitthema löschen
Leitthema ändern

Herausgeber · Schreiben Sie uns · Forum

Technik von: vBulletin, Version 1.1.4 ©Jelsoft Enterprises Ltd. 2000. Rechtschreibung.com – Nachrichten zur Rechtschreibfrage